17. Juni 2024

BDA PREIS BAYERN 2025

München (pm) – Der Bund Deutscher Architektinnen und Architekten BDA Landesverband Bayern lobt den «BDA Preis Bayern 2025» aus: Ab dem 17. Mai 2024 können Architektinnen und Architekten aus dem In- und Ausland gemeinsam mit ihrer Bauherrschaft ihre Projekte einreichen. Zugelassen sind Bauwerke, die im Bundesland Bayern realisiert und seit dem 1. Januar 2022 fertiggestellt wurden – inklusive temporärer Bauten und Transformationen.

In seiner über 50-jährigen Gesichte hat sich der «BDA Preis Bayern» als renommiertester Architekturpreis in Bayern etabliert. Architektonische Qualität, Relevanz zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen und Herausforderungen, ressourcenschonender Umgang sowie gegebenenfalls Erhalt und Weiterentwicklung des Bestands sind die übergeordneten Kriterien, nach denen die Jury die eingereichten Arbeiten beurteilen sowie Preise und Anerkennungen vergeben wird. In diesem Jahr wird neben dem traditionellen Studienpreis erstmals auch ein Mitgliederpreis vergeben, gewählt von den bayerischen Mitgliedern aus der Shortlist.

Der «BDA Preis Bayern» wird seit 1967 alle drei Jahre an Bauherrschaft, Architektinnen und Architekten gemeinsam verliehen und trägt dazu bei, das öffentliche Bewusstsein für Architektur zu schärfen, die eine qualitätsvolle Gestaltung mit dem Engagement für ein gesellschaftlich nachhaltiges und umweltgerechtes Bauen in Einklang bringt. Dabei kommt entsprechend der Positionen des BDA-Postulats «Das Haus der Erde» dem ressourcenschonenden Bauen, sowie dem Erhalt und der Weiterentwicklung des Bestandes besondere Bedeutung zu.

Der «BDA Preis Bayern» ist ein Ehrenpreis. Die Architekten- und die dazugehörige Bauherrschaft werden im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Februar 2025 in München geehrt bzw. ausgezeichnet.

Alle Preisträger-Projekte sind automatisch für den BDA-Bundespreis die «Große Nike» nominiert.

Der «BDA Preis Bayern 2025» wird kuratiert von Lisa Yamaguchi und Alexander Fthenakis.

Die diesjährige Jury bilden:
Lukas Imhof, Lukas Imhof Architektur, Zürich
Annelen Schmidt-Vollenbroich, Nidus, Düsseldorf
Frank Schönert, Hütten und Paläste Architekten, Berlin
Marlene Witry, Schürmann Witry Architekten, Stuttgart
Maik Novotny, freier Architekturjournalist und Autor, Wien

Die Teilnahme erfolgt online und ist kostenpflichtig. Registrierung und Anmeldung ab 17. Mai 2024 unter www.bda-preis-bayern.de, Dateneingabeschluss ist am 2. August 2024 um 12:00 Uhr.

Quelle: BDA Bayern