19. Oktober 2019

BDA Frankfurt – Studierendenförderpreise Sommersemester 2019 entschieden

Frankfurt (pm) – Im Rahmen des „open house“ des Fachbereichs Architektur an der Frankfurt University of Applied Sciences zeichnete der BDA Frankfurt im August zwei Preisträger mit dem hessenweit ausgelobten Studienpreis des BDA Hessen aus.

Studienabschlussarbeit Masterthesis

• Tabea Alessandra Wodsack – Forum Konstablerwache, Frankfurt

BDA Studienpreis Sommer-2019 (c) Tabea Alessandra Wodsack

Die Masterarbeit mit städtebaulichem Schwerpunkt schlägt auf der Konstablerwache eine neue Zugänglichkeit der B-Ebene über einen leichten Glaspavillon vor, der gleichzeitig als Erweiterung des Erzeugermarktes dient und den Platz „Konstablerwache“ neu fasst. Eine Umstrukturierung der unterirdischen Bahnhofsebenen ermöglicht, die heutige Platzerhöhung zurückzubauen und den Platz auf das Niveau der Zeil zu bringen.
Von der Jury werden auch die weiteren Ideen zur Nachverdichtung von neuem Wohnraum u.a. auf bestehenden Kaufhausdächern gelobt. Die bestehende Randbebauung des Platzes wird mit aufgestockten Wohngeschossen mit inneren Begegnungsflächen erweitert. Hervorzuheben sind die von der Verfasserin in der Tiefe vielfältig herausgearbeiteten, gemeinschaftlichen und sozial gemischten Wohntypologien mit Dachgärten über der Konstablerwache.

 

Studienabschlussarbeit Bachelorthesis

• Josef Schneble – Grundschule mit Einfeldsporthalle in Unterliederbach, Frankfurt

BDA Studienpreis Sommer 2019 (c) Josef Schneble

Der Bachelorentwurf für eine neue 3-zügige Grundschule basiert stark auf einem räumlichen Experiment, innerhalb von stützenfreien Räumen den Wunsch nach größtmöglicher Flexibilität anzubieten und eine spannende, differenzierbare Lernlandschaft zu erzeugen. Der Entwurf überzeugt die Jury durch die konsequente Umsetzung einer Clusterschule, die innovative, pädagogische Ansätze zulässt und Raum bietet für Offenheit, Kreativität und der Freude am Lernen.

Hintergrund
Der Bund Deutscher Architekten BDA im Lande Hessen e.V. lobt jährlich den BDA Studienpreis aus. Dieser Preis ist ein Förderpreis für den Architektennachwuchs und bietet jungen Studierenden die Möglichkeit, sich zu profilieren und zu positionieren. Der regional in den einzelnen Gruppen des BDA Hessen organisierte Studienpreis richtet sich an die jeweiligen Architekturfakultäten in Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt, Kassel und Mittelhessen. Mit der Auslobung dieses Studienpreises verweist der BDA auf die Verantwortung der Architektenausbildung als Grundlage für die künftige Qualität der gebauten Umwelt. Die kulturelle Bedeutung des Planen und Bauens soll bewusst gemacht werden.

Die Jury und im Namen des Vorstandes der Gruppe Frankfurt, Moritz Kölling und Axel Krück

Pressemitteilung: BDA im Lande Hessen e.V.