7. Dezember 2019

bautec 2020: Urbanes Wohnen – Positionen und Perspektiven

Kongress für Planer und Architekten am 20. Februar 2020 im Rahmen der bautec – Begrenztes Ticketkontingent – Voranmeldung zur kostenfreien Teilnahme – bautec 2020: 18. bis 21. Februar in Berlin

bautec Kongress Urbanes Wohnen (c) Messe Berlin

Berlin (pm) – Nachverdichtung in Ballungszentren, bezahlbarer Wohnraum, neue Wohnstandards wie Smart City Quartiere und klimaneutrale Städte – die Anforderungen und Bedingungen für Städteplaner sowie für die Bau- und Immobilienwirtschaft unterliegen einem ständigen Wandel. Das stellt Politik, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie Architekten und Planer gemeinsam vor eine Vielzahl neuer Herausforderungen. Die bautec, die vom 18. bis 21. Februar 2020 in Berlin stattfindet, bietet im Rahmen des bautec Kongresses konkrete Lösungsansätze sowie die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung unter Branchenexperten.

Unter der Überschrift „Urbanes Wohnen | Positionen und Perspektiven“ bringt der bautec Kongress international renommierte Expertinnen und Experten zusammen, um Perspektiven des urbanen Wohnens zu diskutieren. Beleuchtet werden neue Bauaufgaben, individuelle Wohnkonzepte und Trends, von individuellen Lösungen über innovativen mehrgeschossigen Wohnungs- und Quartiersbau bis hin zur Sanierung und Bauen im Bestand. Der eintägige Kongress findet am 20. Februar 2020 im Rahmen der bautec auf dem Berliner Messegelände statt.

Einblicke und Ausblicke in den Bereich der Forschung gewähren die Trendforscherin Oona Horx-Strathern (Future Day GmbH / Zukunftsinstitut) und Konrad Graser vom Institut für Bau- und Infrastrukturmanagement an der ETH Zürich. Über Wohnvisionen in Theorie und Praxis sprechen die Architektinnen und Architekten Eike Becker, Aysin Ipekci von Studyo Architects, Verena Schmidt von Teleinternetcafe, Ritz Ritzer (bogevischs buero) sowie Jette Cathrin Hopp vom norwegischen Architekturbüro Snøhetta.

Nach der erfolgreichen Premiere zur bautec 2018 mit dem Schwerpunktthema Fassade, findet der bautec Kongress im Rahmen der bautec 2020 zum zweiten Mal statt. Er bietet rund 500 Architekten, Planern und Ingenieuren die Möglichkeit, einen halben Tag lang Vorträge aus den Bereichen Forschung und Engineering sowie Architektur – national und international – zu erleben, sich auszutauschen und mit Kollegen zu vernetzen. Eröffnet wird der Kongress „Urbanes Wohnen | Positionen und Perspektiven“ am 20. Februar um 9.45 Uhr (Akkreditierung ab 9 Uhr) in der Conference Area in Halle 6.2. Bereits ab 9 Uhr besteht die Möglichkeit zu geführten Rundgängen über die bautec.

Das Programm mit detailliertem Ablauf ist online hier zu finden. Die Teilnehmerplätze sind limitiert, die kostenfreie Anmeldung erfolgt unter www.wohnen2020.heinze.de.

Pressemitteilung: Messe Berlin