14. Juni 2021

BAUINDUSTRIE veröffentlicht „Bauwirtschaft im Zahlenbild“: Wohnungsbau nach wie vor die bedeutendste Bausparte.

Berlin (pm) – In der Reihe der konjunkturellen und statistischen Publikationen der BAUINDUSTRIE wurde die Neuausgabe der „Bauwirtschaft im Zahlenbild“ veröffentlicht. Die Broschüre stellt langfristige Trends der Bauwirtschaft dar.

Die insgesamt 28 Grafiken – mit kurzen Erläuterungen – liefern Informationen zur Bedeutung des Baugewerbes, zur langfristigen Entwicklung und Struktur der gesamten Branche, der Produktion, der Preise, Erträge und Insolvenzen, der Beschäftigten, Studierenden und Auszubildenden sowie zum Auslandsbau.

Demnach ist der Wohnungsbau in Deutschland seit Jahren die bedeutendste Bausparte, 2020 entfielen auf ihn 62 % aller Bauinvestitionen in Höhe von 389 Mrd. Euro. Die Bedeutung des öffentlichen Baus ist demgegenüber langfristig deutlich zurückgegangen, er machte nur noch 12 % der Bautätigkeit aus. Der Anteil des Wirtschaftsbaus ist über die Jahre relativ konstant geblieben und lag bei 26 %.

Das Bauhauptgewerbe war 2020 die größte Produzentengruppe. Zusammen mit dem Ausbaugewerbe entfielen auf das gesamte Baugewerbe 63 % der Bauinvestitionen. Der Rest sind die in die Bauwerke eingehenden Leistungen des verarbeitenden Gewerbes, Dienstleistungen, Gebühren sowie sonstige Bauleistungen, die auch Eigenleistungen privater Haushalte und Schwarzarbeit umfassen.

Neben unserer „Wichtige Baudaten“-Karte mit den aktuellen Daten 2020 sollte auch die „Bauwirtschaft im Zahlenbild“ als übersichtliches Nachschlagewerk auf keinem Schreibtisch fehlen. Nach der Lektüre ist der Leser über die wichtigsten Entwicklungen der Bauwirtschaft informiert.

Weiterführende Inhalte und Download über: https://www.bauindustrie.de/zahlen-fakten/bauwirtschaft-im-zahlenbild
Auch im Internet abrufbar: bauindustrie.de

 

Pressemitteilung: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V