27. Januar 2022

Auszeichnung ImmobilienAward 2021 wurde an acht Preisträger verliehen

Stuttgart (pm) – Der Branchenverband IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V. hat den ImmobilienAward Metropolregion Stuttgart verliehen. Insgesamt wurden acht Awards in acht Kategorien verliehen. Weiterhin gab es einen Sonderpreis der Jury. Bereits zum achten Mal fand der ImmobilienAward in diesem Jahr statt – und das mit einer Rekordanzahl an Einreichungen. Insgesamt 56 Projektbewerbungen wurden abgegeben – die Sieger stehen nun offiziell fest. Der ImmobilienAward wird an besonders innovative Projekte verliehen, die hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und städtebaulicher Qualität herausragen. Die Vorprüfung der eingereichten Objekte erfolgte durch Drees & Sommer und Ernst & Young. Die
9-köpfige Jury hat in einer Jurysitzung alle Projekte verglichen und bewertet und die Gewinner gekürt.

Awards wurden in den Kategorien „Innenarchitektur“, „Wohnen“, „Wohnquartiere“, „Büro+“, „Büro“, „Mischnutzung“, „Sondernutzung“ und „Hotel“ verliehen. Projekte aus dem Segment „Innenarchitektur“ wurden in diesem Jahr zum ersten Mal eingereicht, insofern stellt das eine echte Neuerung dar. Weiterhin wurde ein Sonderpreis durch die Jury ausgelobt.

Die acht ImmobilienAwards in den einzelnen Kategorien gingen an:

 

Kategorie Innenarchitektur

Projekt: Wörwag Headquarters

Bauherr: Karl Wörwag Lack- und Farbenfabrik GmbH & Co. KG

Innenarchitekt: Ippolito Fleitz Group

 

Kategorie Wohnen

Projekt: UPTOWN – green living

Bauherr: Bietigheimer Wohnbau GmbH

Architekt: Werkgemeinschaft Böhme Hilse

 

Kategorie Wohnquartiere

Projekt: PALLOTTI QUARTIER

Bauherr: Siedlungswerk GmbH Wohnungs- und Städtebau

Architekt: Schwarz.Jacobi Architekten PartGmbB

 

Kategorie Büro+

Projekt: Rathaus Remchingen

Bauherr: Gemeinde Remchingen

Architekt: Steimle Architekten BDA

 

Kategorie Büro

Projekt: WOLFF & MÜLLER Campus – Hauptverwaltung Bauteil D

Bauherr: WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG

Architekt: BFK architekten

 

Kategorie Mischnutzung

Projekt: Neue Mitte Schmiden

Bauherr: Entwicklungsgesellschaft Fellbach mbH & Co.KG

Architekt: Orange Blu building solutions GmbH & Co.KG

 

Kategorie Sondernutzung

Projekt: John Cranko Schule der Württembergischen Staatstheater Stuttgart

Bauherr: Land Baden-Württemberg

Architekt: Burger Rudacs Architekten

 

Kategorie Hotel

Projekt: EmiLu Design Hotel

Bauherr: Nadlerstraße GmbH

Architekten: WAI Wolf Architekten/ Ingenieure GmbH, Blocher Partners, AD Architektur & Design

 

Der Sonderpreis der Jury, der zusätzlich zu den Awards verliehen wurde, ging in diesem Jahr an:

 

Sonderpreis der Jury

Projekt: Umbau der ehemaligen EnBW Hauptverwaltung Stuttgart

Bauherr: Reiß & Co. Real Estate München GmbH

Architekt: LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei

 

Die Verleihung fand in der Alten Reithalle im Maritim Hotel in Stuttgart statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung mit der 2-G-Regelung durchgeführt.

Prominente Grußworte kamen von Peter Pätzold, Baubürgermeister der Stadt Stuttgart, sowie Thomas Bopp, Vorsitzender des Verbands Region Stuttgart, die beide die Arbeit des IWS lobten und bestätigten, dass der ImmobilienAward in der Branche voll und ganz angekommen ist.

Die Moderation hat auch in diesem Jahr der beliebte und bekannte Moderator Michael Antwerpes übernommen und die Gäste und Gewinner professionell und abwechslungsreich durch den Abend geführt. Für musikalische Unterhaltung sorgte das Damentrio „Vocal Deluxe“ und schuf ein unterhaltsames Kontrastprogramm zu den Verleihungszeremonien.

Axel Ramsperger, seit Mitte 2021 neuer Vorstandsvorsitzender des Verbandes, freute sich über den gelungenen Verlauf des Abends. Eine besondere Würdigung ging an die vielen und zahlreichen Einreicher, die ihre Projekte in diesem Jahr „ins Rennen“ um die begehrten Trophäen geschickt haben. „Die Anzahl der eingereichten Projekte sind ein starkes Zeichen – und das in Zeiten der Pandemie.“ Projekte konnten eingereicht werden, wenn der Fertigstellungszeitraum im Zeitfenster von 01.08.2019 bis zum 31.12.2021 lag. Somit waren etliche Projekteinreichungen auch durch Lockdowns betroffen.

Pressemitteilung: IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V.