5. März 2021

Aus Drei wird Eins: Die neue Fliesenserie PRO ARCHITECTURA 3.0

Villeroy & Boch Fliesen Neuheiten 2021 FORM. FUNKTION. FARBE: FASZINATION.

(c) Villeroy & Boch Fliesen

Mettlach (pm) – Die Vorzüge dreier Systemserien vereint in einem neuen Konzept. Diesen Weg schlägt Villeroy & Boch Fliesen mit PRO ARCHITECTURA 3.0 ein und schafft mit dem Relaunch seines erfolgreichen Farb- und Formatsystems eine neue Sichtweise auf keramische Fliesen im architektonischen Raum.

Farben sind multisensorisch und kommunizieren ständig mit uns – wenn auch meist unterbewusst. Sie beeinflussen unsere Empfindungen mehr, als es oberflächlich erscheint. Gerade in der Architektur mit unterschiedlichen Funktionsbereichen in verschiedenen Gebäudearten – vom Kindergarten bis zum Seniorenheim – kann ihr gezielter Einsatz mehr Bedeutung haben als eine nur rein dekorative Funktion. Farbe regt an und beruhigt, sie leitet, ordnet und signalisiert. Oder sie bildet schlicht einen harmonischen, zurückhaltenden Hintergrund.

Diesem Ansatz von Prof. Dr. Axel Buether, Professor an der Bergischen Universität in Wuppertal und Vorsitzender des Deutschen Farbenzentrum e.V., folgt Villeroy & Boch Fliesen bei der Entwicklung des neuen Farbsystems. Ziel ist es, die neuen Farbtöne nicht nur nach ästhetischen Gesichtspunkten, sondern auch unter Berücksichtigung ihrer möglichen Wirkung im Raumgezielt auszuwählen.

In diesem Zusammenhang spielen die ganzheitliche Betrachtung eines Raumes und die Berücksichtigung anderer raumbildender Elemente, ihrer Materialität und Oberflächen, eine wichtige Rolle. Diesem Aspekt widmete sich Villeroy & Boch Fliesen im Rahmen der Entwicklung des neuen Systems PRO ARCHITECTURA 3.0 auch vor dem Hintergrund, dass viele Elemente, Einrichtungsgegenstände und Accessoires, heute einem schnelleren Wandel unterzogen sind als die Fliesenbeläge.

„Natürlich erfordert es Mut, drei etablierte und erfolgreiche Serien wie PRO ARCHITECTURA, COLORVISION und GRANIFLOOR von Grund auf zu verändern – nicht nur in den Farbtönen, sondern auch in ihrem Aufbau“, erläutert Sebastian Diener, Produktmanager Architektur bei Villeroy & Boch Fliesen. „Wir sind jedoch überzeugt – und die Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Buether hat uns darin bestärkt – dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, unsere Systemserien neu auszurichten. Ein modernes Farb- und Formatkonzept muss heute die Möglichkeit bieten, auch langfristig mit den anderen Elementen eines Raumes zu harmonieren oder zu kontrastieren – optisch und haptisch.“

Um es dem Anwender so einfach wie möglich zu machen, wurde aus drei Serien ein umfassendes modulares System entwickelt, welches die Materialgruppen Steingut, Steinzeug und VilboStone Feinsteinzeug vereint und eine feinere Abstimmung aller Farben, Formate und Oberflächen ermöglicht.

„Die erweiterte Sichtweise auf den gesamten Raum und das Alles-in-einem-Prinzip erleichtern nicht nur die schnelle Orientierung, sondern inspirieren auch zu außergewöhnlicher Kombinatorik – orientiert an den Anforderungen moderner Architektur“, so Dr. Jörg Schwall, Geschäftsführer bei Villeroy & Boch Fliesen. „Neu ist auch die Art, wie wir kommunikativ und argumentativ mit dem Thema Farbe umgehen.“

So wurden alle 45 Farben der neuen Serie 12 verschiedenen Farbräumen, den sogenannten „Colour-Sets“, zugeordnet, wobei jede Farbe in mehr als einem Farbraum vorkommen kann. Diese Colour-Sets bestehen aus jeweils 9 Einzelfarbtönen und ermöglichen eine thematische Vorauswahl für exemplarisch zugeordnete Anwendungsbereiche, ohne die Kreativität der Planenden einzuschränken.

„Die Farbtöne und -kombinationen müssen zu allererst dort funktionieren, wo sie erfahrungsgemäß am Häufigsten eingesetzt werden“, führt Sebastian Diener aus. So spiegeln die Zuordnungen der Colour-Sets den idealtypischen Anwendungsbereich der Farbtöne in bestimmten Räumen wider.

In PRO ARCHITECTURA 3.0 sind alle keramischen Materialgruppen vertreten: glasierte Steingutfliesen für die Wand, glasiertes Steinzeug, sowie unglasiertes Vilbostone Feinsteinzeug für Wand und Boden. Konzipiert für unterschiedliche Anwendungsbereiche sind insbesondere die unglasierten VilboStone Feinsteinzeugfliesen mit rutschhemmenden oder taktilen Eigenschaften ausgestattet, so dass sie bis hin zum Großformat über eine sehr hohe Trittsicherheit verfügen.

Die bekannten Formteile wie SYSTEM SINUS und POOL SYSTEM sind weiterhin ebenso Bestandteil der neuen Serie PRO ARCHITECTURA 3.0 wie die schmutzabweisenden und reinigungsfreundlichen Oberflächen CeramicPlus und VilbostonePlus. PRO ARCHITECTURA 3.0 ist die konsequente Weiterentwicklung eines Gestaltungskonzepts, das sich über Jahrzehnte in der Architektur etabliert hat. Einen kompletten Überblick und viele Anregungen zu PRO ARCHITECTURA 3.0 finden sich unter: pro.villeroy-boch.com/proarchitectura3.0

 

Pressemitteilung: Villeroy & Boch