1. Oktober 2022

59.000 Besucher sind vom Bahnhof und den markanten Kelchstützen beeindruckt

Die Kelche - das Wahrzeichen des neuen Bahnhofs; Foto: Thomas Niedermüller

Stuttgart (pm) – Der Verein Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e.V. hat von Karsamstag, 16. bis Ostermontag, 18. April 2022, jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr zu den Tagen der offenen Baustelle rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof eingeladen. In den drei Tagen kamen über 59.000 Menschen und informierten sich direkt vor Ort. „Die Baustelle hat die Menschen in ihren Bann gezogen und begeistert“, sagt ein sichtlich überwältigter Bernhard Bauer, Vereinsvorsitzender des Vereins Bahnprojekt Stuttgart–Ulm.

„Der Ansturm und die Begeisterung der Menschen haben alle Anstrengungen im Vorfeld für diese besonderen Tage vergessen lassen.“ Und weiter: „Das Konzept des direkten Anschauens und Austauschens mit den Fachleuten ist ein erfolgreicher Weg, der Transparenz und dadurch mehr Vertrauen schafft. Daher geht mein herzlicher Dank an die Expertinnen und Experten sowie an mein Team, die gemeinsam diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben. Diese Sonderschicht hat sich gelohnt.“

An rund 20 Informations- und Aktionsständen konnten die Besucher und Besucherinnen mit rund 100 Fachleuten auf Augenhöhe über ihre Fragen diskutieren. Auch die Informationsstände der Partnerprojekte, wie z. B. der Verband Region Stuttgart und Stuttgart Rosenstein sowie der Stand zum Digitalen Knoten Stuttgart waren gut besucht. Das unbestrittene Highlight der Veranstaltung war für die Gäste aber der Gang über die künftigen Bahnsteige und unter dem Hallendach. „Hierbei konnten sich die Menschen zum ersten Mal ein Bild von der außergewöhnlichen Architektur und den markanten Kelchstützen des neuen Bahnhofs machen. Jeder, der das gesehen hat, ist davon begeistert“, fasst Bauer die Eindrücke aus Gesprächen mit Besuchern zusammen. „In Zeiten von Fake News informieren sich die Menschen nun mal gerne direkt und vor Ort. Dann können sie sich ihr eigenes Bild machen. Die Realität auf der Baustelle und die Fakten im ITS unterstreichen eindrucksvoll, dass hier ein notwendiges und bemerkenswertes Projekt entsteht, auf das die Stuttgarter, aber auch die Baden-Württemberger, noch stolz sein werden.“

Verein Bahnprojekt Stuttgart–Ulm e.V.