17. Juni 2024

5. bis 6. Juni 2024 | Real Estate Arena 2024 | Hannover

© Deutsche Messe AG


Hannover (pm) – Hochzinsphase, Klimawandel, Nachhaltigkeit, ESG, Digitalisierung, Investitionen, Stadtentwicklung, Fachkräftemangel – der Immobilien- und Baubranche fehlt es im Moment nicht an Themen, die diskutiert werden müssen. Angesichts der drängenden Herausforderungen, mit denen die Branche aktuell konfrontiert ist, bringt eine facettenreiche Konferenz echten Mehrwert und die notwendige Orientierung. Die Real Estate Arena kündigt bei ihrer dritten Auflage am 5. und 6. Juni ein starkes Programm für die Immobilien- und Bauwirtschaft an. Die etwa 6.500 Besucherinnen und Besucher und rund 350 ausstellenden Unternehmen erwartet eine Konferenz der Extraklasse auf drei unterschiedlichen Bühnen.

Das erweiterte, zweitägige Konferenzprogramm wird auf drei Bühnen präsentiert. „Wir haben lange am Programm gefeilt und viel Herzblut in die Auswahl der Sprecherinnen und Sprecher gesteckt“, sagt Projektleiter Hartwig von Saß und ergänzt „Die REA Konferenz 2024 adressiert die zentralen Fragen der Immobilienwelt und bietet eine einzigartige Plattform für Diskussionen und Wissensaustausch.“ Einzigartig auch, weil die Hälfte der Beteiligten auf den Bühnen Frauen sind. Die Real Estate Arena hatte als erste Messe in Deutschland eine Selbstverpflichtung mit dem Verein Frauen in Führung abgeschlossen und sich auf den 50-prozentigen Frauenanteil in der Konferenz verpflichtet.

Immer mit dem Blick nach vorn fokussiert das Programm Themen, die für die Zukunft der Branche entscheidend sind, wie der Umgang mit Klimawandel und ESG-Regularien, Herausforderungen im Wohnungsneubau, Krisenbewältigung, die Notwendigkeit der Digitalisierung, die Bedeutung von Innovationen und die Kraft der Inspiration.

Zu den Höhepunkten der Konferenz zählen der Auftritt des Autors Dr. Eckart von Hirschhausen, der seine Perspektive zum Thema Klima und Gesundheit einbringt, sowie die Keynote des Präsidenten des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, Prof. Dr. Moritz Schularick. Der international renommierte Wirtschaftswissenschaftler wird in seinem Vortrag auf die wirtschaftliche Lage und die Bedeutung der deutschen Immobilienwirtschaft eingehen. Weitere wichtige Beiträge erwarten die Besucher von Henrike Waldburg, Geschäftsführerin der Union Invest, und Aygül Özkan, Hauptgeschäftsführerin des Zentralen Immobilien-Ausschusses ZIA, die nachhaltige Investmentstrategien in Zeiten der Herausforderungen
diskutieren.

Am zweiten Tag steht der Nachhaltigkeitspionier Prof. Michael Braungart zusammen mit Sebastian Scheels von Ratisbona im Mittelpunkt, um innovative Ansätze mit Blick auf die Kreislaufwirtschaft im Immobiliensektor zu beleuchten. Ergänzt wird das Programm durch zahlreiche Diskussionen zu ESG, Transformation, Diversität sowie innovative und zukunftsweisende Projekten.

Mit diesem breiten Themenspektrum und hochkarätigen Referentinnen und Referenten will die Real Estate Arena 2024 als Zukunfts- und Chancenplattform für die Transformation in der Immobilien- und Bauwirtschaft wirken und ihre Besucherinnen und Besucher mit Wissen und Perspektiven innerhalb und außerhalb der Branche zu neuen Lösungsansätzen für die aktuellen Herausforderungen inspirieren.

Quelle: Deutsche Messe AG