19. Oktober 2018

4. Forum Holzbaukompetenz

Seminarveranstaltung der Schwenk Putztechnik und Steico SE widmet sich der Synergie von Kalk und Holz

Die Vorzüge von Kalkinnenputzen hinsichtlich Ökologie und Bauphysik in Holzhäusern erklärt Manuel Döhler von der Bauberatung der Schwenk Putztechnik in seinem Vortrag. Foto: Ingo Jensen/Schwenk Putztechnik (c) quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

Osnabrück (jm) – Jede Menge Know-how für die aktuellen Herausforderungen im Holzbau: Seit mittlerweile drei Jahren begeistert das Forum Holzbaukompetenz die Fachwelt mit hochkarätigen Referenten und topaktuellen Themen. Diese Erfolgsgeschichte führen die Organisatoren – die Schwenk Putztechnik, Premiummarke der quick-mix Gruppe, und Steico SE – konsequent fort. In Dortmund, Mannheim, Leipzig und Germering dreht sich beim 4. Forum Holzbaukompetenz (20. bis 29. November 2018) alles um die Synergie von Kalk und Holz. Die Experten gehen dabei unter anderem auf gesundes Wohnen, die Nachhaltigkeit von Passivhäusern sowie den ökologischen Innenausbau ein. Darüber hinaus geben sie Tipps rund um Baurecht und Marketing. Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es im Internet unter www.holzbau-kompetenz.de.

Ziel der eintägigen Seminarveranstaltungen im Rahmen der quick-mix Akademie ist es, die Grenzen zwischen den Gewerken aufzulösen. Deshalb bilden sich beim Forum Holzbaukompetenz auch Architekten, Zimmerer, Holzbauingenieure, Stuckateure und Putzspezialisten gemeinsam weiter.

„Der Boom des Holzbaus ist ungebrochen und nimmt sogar immer mehr zu. Umso wichtiger ist der gewerkeübergreifende Dialog auf der Baustelle. Beim 4. Forum Holzbaukompetenz bringen wir deshalb wieder die Fachleute verschiedener Gewerke zusammen und bilden sie gemeinsam weiter. Denn das professionelle Miteinander ist nicht nur die Basis für ein gelungenes Bauvorhaben, es verschafft den Unternehmen auch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil in diesem Wachstumsmarkt. Zusätzlich sichert das gewerkeübergreifende Know-how die Qualität am Bau“, sagt Bettina Hahn, Produktmanagerin für Holzbausysteme bei der quick-mix Gruppe.

Die Teilnehmer erwarten beim 4. Forum Holzbaukompetenz wieder spannende Fachvorträge renommierter Experten. So stellt Karl-Heinz Weinisch gesundheitsverträgliche Baustoffe vor und erläutert die positiven Effekte von Kalk auf das Raumklima. Der Gründer des Instituts für Qualitätsmanagement und Umfeldhygiene geht auch auf Schadstoffwerte und Fogging im Zusammenhang mit Kalk ein.

Dass Kalk die bessere Alternative zu Gips ist, zeigt nicht zuletzt die innovative Kalk-Innenputzlinie (KIP) der Schwenk Putztechnik. Als erste Werktrockenmörtel überhaupt wurden die KIP-Produkte vom TÜV Nord mit dem Zertifikat „für Allergiker geeignet“ ausgezeichnet.

Die Vorzüge von Kalkinnenputzen hinsichtlich Ökologie und Bauphysik in Holzhäusern erklärt Manuel Döhler von der Bauberatung der Schwenk Putztechnik in seinem Vortrag. Er nimmt außerdem Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) mit Holzfaserdämmplatten in den Fokus und stellt Konstruktionsbeispiele sowie Anschlussdetails vor.

Bei ihrem neuen Wärmedämm-Verbundsystem NATURA greift die quick-mix Gruppe erstmals auf Holzfaserplatten ihres Systempartners Steico SE zurück. Diese sind nicht nur äußerst stabil, sondern zeichnen sich zum Beispiel auch durch eine höhere Wärmespeicherfähigkeit aus. Groß- und kleinformatige Platten stellen je nach Veranstaltungsort des 4. Forums Holzbaukompetenz Klaus Drücker und Florian Wick von Steico SE vor. Sie gehen darüber hinaus auf die Sockelausbildung mit Holzbauweise ein und betonen, dass schon in der Planung die Weichen für zukunftsweisende Wandaufbauten gestellt werden.

Im Spannungsfeld zwischen Gesetz und Wirtschaftlichkeit von Passivhäusern bewegt sich Kay Künzel bei seinem Vortrag. Der Experte für die Themen Klimawandel und Klimaschutz präsentiert den Teilnehmern nachhaltige und ökologische Architektur und geht dabei ebenso auf energieeffiziente Fassaden ein. Außerdem spricht er die Themen Passivhausbilanzierung, EnEV-Wärmeschutz und das neue Gebäudeenergiegesetz GEG an.

Abgerundet wird das 4. Forum Holzbaukompetenz von Tipps und Tricks rund um Baurecht und Marketing. So führt Rechtsanwalt Dr. Frederik Neyheusel die Zuhörer in das neue Bauvertragsrecht 2018 ein. Er erläutert dabei, wie Mängel vermieden werden können und, welches Gewerk auf der Baustelle wann und wie haftet. Dr. Bernd W. Dornach, Experte für Marketing im Mittelstand und im Handwerk, erzählt von seinen Erfahrungen als Handlungsreisender. Er geht auf den Fachkräftemangel genauso ein wie auf die Kundenzufriedenheit sowie das Beschwerdemanagement. Zu guter Letzt gibt er den Teilnehmern Anregungen für mehr Spaß im Job mit auf den Weg.

Termine und Anmeldung:

Das 4. Forum Holzbaukompetenz findet in Dortmund (20. November), Mannheim (22. November), Leipzig (27. November) und Germering (29. November) statt. Ihre Vorträge halten die Referenten jeweils zwischen 9.00 und 16.30 Uhr. In der Gebühr von 119 Euro pro Person sind die Seminarunterlagen, das Teilnahmezertifikat sowie die Verpflegung bereits enthalten. Die Architektenkammern rechnen für den Besuch des Forums Fortbildungsstunden an. Weitere Informationen zu den Veranstaltungsorten und das Anmeldeformular gibt es unter www.holzbau-kompetenz.de.

Weitere Informationen unter: www.quick-mix.de

Pressemitteilung: quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG