7. Dezember 2021

Zentrum für Baukultur Sachsen eröffnet im Kulturpalast

Zentrum für Baukultur Sachsen eröffnet heute im Kulturpalast, Foto: Till Schuster
Zentrum für Baukultur Sachsen eröffnet heute im Kulturpalast, Foto: Till Schuster

Dresden (pm) – Am 8. Juni 2017 öffnet das Zentrum für Baukultur Sachsen – ZfBK – im wiedereröffneten Kulturpalast Dresden seine Pforten. Aufgabe des Zentrums ist es, die vielfältigen Fragen, die mit dem Begriff Baukultur in Zusammenhang stehen, aufzugreifen und mit den Bürgen in ganz Sachsen zu diskutieren.

In verschiedenen Formaten wie Ausstellungen, Foren, Vortragsveranstaltungen, Workshops und Podiumsdiskussionen soll die Thematik einer breiteren Öffentlichkeit vermittelt werden. Eine entscheidende Rolle wird dabei die Jugendarbeit spielen. Hier soll das Wissen um und das Bewusstsein für die Baukultur entwickelt und geschärft und gleichzeitig das Niveau der öffentlichen Diskussion über Planungs- und Gestaltungsprozesse angehoben werden.

Das ZfBK geht auf eine Initiative von Vertretern verschiedener sächsischer Institutionen, die sich der Baukultur verpflichtet fühlen, zurück. Folgende Einrichtungen beschlossen im Sommer 2015 die Errichtung des Zentrums unter dem Dach der Stiftung Sächsischer Architekten:
– Architektenkammer Sachsen
– Bund Deutscher Architekten – BDA Landesverband Sachsen
– Deutscher Werkbund Sachsen e.V.
– Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, Baureferat
– Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung
– Technische Universität Dresden, Fakultät Architektur
– ZEITGENOSSEN e.V. – Initiative für zeitgenössische Baukultur

Diese Institutionen und das ZfBK selbst entwickeln gemeinsam in einer Programmkommission das Jahresprogramm und werden inhaltlich eigenverantwortlich sowohl vor Ort im Kulturpalast als auch sachsenweit aktiv. Weitere Institutionen sind herzlich eingeladen, sich zukünftig an der baukulturellen Arbeit des ZfBK zu beteiligen. Für Besucher ist das ZfBK, Eingang Galeriestraße immer Dienstag bis Samstag, 12 bis 18 Uhr und darüber hinaus zu Veranstaltungen geöffnet.

 

Pressemitteilung: Stiftung Sächsischer Architekten