7. Dezember 2021

Wohnquartier LAGOM am Ammersee mit „Award Deutscher Wohnungsbau“ ausgezeichnet

Die Holzlattung ist stilprägendes Element des Quartiers am Ammersee. © Bauwerk

München (pm) – Das vom Münchner Projektentwickler Bauwerk realisierte Neubauprojekt LAGOM am Ammersee konnte die diesjährige hochrangige Fachjury im Wettbewerb „Wohnbauten des Jahres 2021“ überzeugen: In der Kategorie „Premiumwohnen“ erhielt das Quartier die begehrte Auszeichnung „Award Deutscher Wohnungsbau 2021“. Der Preis, der vom Callwey Verlag ausgelobt wird, wurde im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Hotel Bayerischer Hof in München verliehen. Das Wohnprojekt wurde Mitte dieses Jahres in Herrsching fertiggestellt. Der progressive architektonische Entwurf stammt aus der Feder des Münchner Büros lynx architecture.

Ausgezeichneter Wohnungsbau

Seit 2019 zeichnet der Award die ideenreichsten Baukonzepte aus, die ein Gespür für Modernität, Harmonie, Zeitgeist und die individuellen Ansprüche der Bewohner beweisen. Der Wettbewerb ermutigt Entwickler, Entscheider und Planende neue Konzepte zu denken und andere Wege zu gehen. Die 50 besten Projekte werden zudem im Buch „Ausgezeichnete Wohnungsbauten 2021“ des Callwey Verlags vorgestellt. Eine dazugehörige Ausstellung ist für das Frühjahr 2022 in München geplant.

Impulsgebende Architektur

„Unser Anspruch ist es, die Vision einer Konzeptimmobilie mit architektonischer Qualität zu verbinden und damit einen Beitrag zur Baukultur zu leisten. Wir freuen uns, dass wir diesem Anspruch in LAGOM zusammen mit unserem Partner lynx architecture gerecht werden konnten und sind sehr stolz über diese außergewöhnliche Auszeichnung“, sagt Jürgen Schorn, geschäftsführender Gesellschafter von Bauwerk. Finanzierungspartner für das preisgekrönte Projekt ist PAMERA Real Estate Partners GmbH.

Pressemitteilung: Bauwerk