21. September 2021

Verantwortung für den Klimaschutz übernehmen

VSWG kompensiert die eigenen CO2-Emissionen des Verbandes

Dresden (pm) – Der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG) hat erstmals für das Jahr 2018 eine Auswertung der eigenen CO2-Emissionen durchgeführt. Dabei wurden alle relevanten Einflussgrößen wie Heizungs- und Stromverbrauch, Reisen mit dem PKW, Bahnfahrten, Flüge und sogar das Benzin für den Rasenmäher berücksichtigt, die von den insgesamt 31 Mitarbeitern im Prüfungs- und Interessenbereich verursacht wurden. Im Ergebnis ergab sich eine Emission von rund 68 Tonnen CO2, das vor allem auf den mehr als 320.000 gefahrenen Kilometern beruht.

Eine zertifizierte CO2-Kompensation ist in Deutschland freiwillig nicht möglich. Das ist unter anderem dem Umstand geschuldet, dass CO2-Einsparungen der meisten Projektarten in der nationalen CO2-Bilanz berücksichtigt werden, um zugesagte Einsparungen der Staaten zu realisieren. Unternehmen können diese deshalb nicht ein weiteres Mal aus Ausgleichsprojekt für deren CO2-Emission nutzen.

„Ganz nach der Devise Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen, haben wir uns vor diesem Hintergrund für eine zertifizierte Kompensation entschieden“, so Dr. Axel Viehweger, Vorstand des VSWG. Mit dem Anbieter PRIMAKLIMA e.V. wurden für die Kompensation in Bolivien degradrierte Weideflächen von Kleinbauern aufgeforstet und mit dem international anerkannten Gold-Standard zertifiziert. Dadurch entstehen neue Bäume, die das verursachte CO2 binden und eine Klimaneutralität herstellen.

„Die Fähigkeit von Bäumen, Kohlenstoff zu binden und Sauerstoff zu produzieren ist so einfach wie genial. Als zuverlässiger Klimaschützer sind Wälder für uns alle unentbehrlich. Klimaschutz ist ein globales Problem, was wir mit Maßnahmen in Deutschland nicht allein lösen können. So leisten wir mit der Aufforstung im Amazonasgebiet in Bolivien die Kompensation unseres eigenen CO2-Fußabdruckes“, erläutert der VASWG-Vorstand.

Seit bereits fast 30 Jahren setzt sich PRIMAKLIMA für den Erhalt und die Mehrung von Wäldern ein und engagiert sich damit aktiv für den Klimaschutz. So konnten bereits über 14 Millionen Bäume gepflanzt werden.

Mehr Informationen zu PRIMAKLIMA finden Sie unter www.primaklima.org.

Pressemitteilung: Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V