15. August 2022

Stuttgart 21: Bahnsteige für künftigen Hauptbahnhof fertig betoniert

(c) DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH / Jannik Walter

Stuttgart (pm) – Die Bahn hat beim Bau des Projekts Stuttgart 21 das nächste Etappenziel erreicht: Für den künftigen Stuttgarter Hauptbahnhof sind jetzt alle Bahnsteige betoniert. Nach der Betonage des letzten Bahnsteigabschnitts sind alle vier, 420 Meter langen Plattformen im neuen unterirdischen Durchgangsbahnhof komplett begehbar.

Noch rund 130 Kubikmeter Beton hat der Bautrupp der Ed. Züblin AG am Donnerstag, 27. Januar 2022, in die Schalung gegossen. Nach den ersten drei, parallel zum Bonatzbau verlaufenden Bahnsteigen ist auch Plattform Nummer vier fertig gebaut – damit hat die Bahn die letzte Lücke im Bahnsteigbereich geschlossen. Nun stehen nur noch wenige Restarbeiten wie etwa für die Fertigstellung der Kabel- und Medienkanäle an, die in jeden der Bahnsteige integriert sind.

Unvermindert weiter voran schreitet der Bau der 28 Kelchstützen, die künftig das Dach der neuen Bahnsteighalle tragen. In den nächsten Wochen sollen der 19. Kelch sowie der so genannte Sonderkelch betoniert werden. Dieser hat als einziger der insgesamt 28 Kelche eine nach Norden hin ausgerichtete Öffnung und bildet künftig einen der Zugänge zur neuen Bahnsteighalle.

Zahlen, Daten, Fakten zum neuen Durchgangsbahnhof

Länge der neuen Bahnhofsanlage (Talquerung): rund 900 Meter
Länge der Bahnsteighalle: 447 Meter
Länge des Tunnels Nordkopf: 227 Meter
Länge des Tunnels Südkopf: 200 Meter
Breite der Bahnsteighalle: 80 Meter
Anzahl der Bahnsteiggleise: 8
Anzahl der Bahnsteige: 4
Länger der Bahnsteige: 420 Meter
Breite der Bahnsteige: bis zu zehn Meter
Betonmenge für die vier Bahnsteige: circa 15.000 Kubikmeter
Zahl der Kelchstützen: 28
davon im Rohbau fertig: 18

 

Video dazu: Bahnsteige für Stuttgart 21 fertig betoniert #shorts – YouTube

 

Pressemitteilung: DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH