21. August 2019

Richtfest für das Bürogebäude ZENTRALE im Wirtschaftswunder

Richtfest ZENTRALE. v. l. n. r.: Georg Gewers (Partner Architekten Gewers Pudewill), Henry Pudewill (Partner Architekten Gewers Pudewill), Patrick Mushatsi-Kareba (CEO Sony Music Germany, Austria, Switzerland), Ramona Pop (Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe), Daniel Lieberberg (President Sony Music Continental Europe and Africa), Jan Kunze (Geschäftsführender Gesellschafter Pecan Development), Henning Richter (Principal Aermont Capital), Jörn Oltmann (Stellvertr. Bezirksbürgermeister Tempelhof-Schöneberg). (c) Pecan Development.

Berlin (pm) – Das neue Bürogebäude ZENTRALE im Wirtschaftswunder in Berlin hat die Fertigstellung des Rohbaus erreicht. Pecan Development feiert heute im Beisein von Wirtschaftssenatorin Ramona Pop und Vertretern des Mieters Sony Music Entertainment Germany das Richtfest. In dem Neubau mit einer außergewöhnlichen Architektur wird Sony Music seine neue Deutschlandzentrale einrichten und damit im kommenden Jahr den Unternehmenssitz von München nach Berlin verlegen.

ZENTRALE im Wirtschaftswunder. (c) Pecan Development

Die ZENTRALE gehört zum neuen Büro- und Gewerbeensemble IM WIRTSCHAFTS-WUNDER auf dem ehemaligen Commerzbank-Areal an der Potsdamer Straße und Bülowstraße. Pecan Development revitalisiert seit 2018 die einstige Bankenzentrale im Auftrag von Aermont Capital als Investment Adviser des PW Real Estate Fund III. Neben dem Neubau werden dabei die beiden Bestandsgebäude FORUM in der Potsdamer Straße und KONTOR in der Bülowstraße umfassend modernisiert.

Das architektonische Konzept wurde gemeinsam mit dem Berliner Architekturbüro Gewers Pudewill entwickelt, um hier ein modernes Büro- und Gewerbequartier zu schaffen, das viel Raum für flexible Strukturen aber auch eine neue Arbeitskultur bietet. Die drei Gebäude umfassen insgesamt rund 27.000 Quadratmeter Bürofläche sowie im Eckgebäude an der Potsdamer Straße rund 3.000 Quadratmeter Einzelhandels- und Gastronomieflächen.

Der Neubau ZENTRALE an der Bülow-/Ecke Steinmetzstraße zeichnet sich durch eine transparente, dynamische Architektur aus – sie steht für das pulsierende, internationale Berlin im 21. Jahrhundert. Das Gebäude verfügt über eine geschwungene Kubatur und eine weiße Fassade aus Metall und Glas. Angestrebt wird mit dem LEED Gold-Zertifikat eine der höchsten Nachhaltigkeitsklassifizierungen. Die Fertigstellung ist für Mitte 2020 geplant. Sony Music wird in dem Gebäude alle sieben Geschosse mit rund 7.730 Quadratmetern Büromietfläche belegen.

Jan Kunze, geschäftsführender Gesellschafter von Pecan Development, sagt anlässlich des Richtfestes: „Unseren Neubau und das gesamte Ensemble IM WIRTSCHAFTSWUNDER errichten wir in einem der dynamischsten Stadtteile in Berlin. An der Potsdamer Straße sind Inspiration und Kreativität zu Hause. Die Bedürfnisse von Sony Music und die Möglichkeiten, die unser Neubau ZENTRALE bietet, passen optimal zueinander. Wir revitalisieren den einstigen Bankenstandort mit großer Sorgfalt in einer besonderen Qualität.“

Ramona Pop, Berlins Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, sagt: „Es ist ein großer Erfolg für den Wirtschaftsstandort Berlin, dass Sony Music Entertainment seine Deutschlandzentrale nach Berlin verlegt. Berlin bekräftigt damit seinen hervorragenden Ruf, ein Magnet für die europäische Kreativbranche zu sein. Ich freue mich sehr, dass Pecan Development mit dem New-Work-Areal einen weiteren Anziehungspunkt schafft. Aus einem ehemaligen Bankenstandort entsteht ein nachhaltiges Büro- und Gewerbeensemble, so dass an dieser prominenten Stelle schnell wieder Leben einziehen kann.“

Daniel Lieberberg, President Sony Music Entertainment Continental Europe & Africa: „Wir sind hocherfreut, unser GSA Geschäft und unsere Aktivitäten in Kontinentaleuropa und Afrika ab 2020 von einem gemeinsamen Standort aus führen zu können. Berlin ist nicht nur das kreative Zentrum Deutschlands, sondern darüber hinaus ein Anziehungspunkt für Musik-und Kulturschaffende aus der ganzen Welt. Die massive Erweiterung unserer Präsenz in Berlin wird es uns durch die Nähe zu Kreativ- und Digitalwirtschaft erleichtern, unsere Führungsrolle bei der Erneuerung der Musikindustrie noch konsequenter einzunehmen. Unser neues Gebäude in der Bülowstraße bietet dafür die besten Voraussetzungen, wir freuen uns auf den Einzug.“

Pressemitteilung: Pecan Development GmbH