7. Dezember 2021

Projekt | Neubau einer Zweifeld-Sporthalle in Sievershütten

1,17 Millionen Euro aus dem Kommunalen Investitionsfonds für das Amt Kisdorf

Kisdorf (pm) – Das Amt Kisdorf in Schleswig- Holstein erhält ein zinsgünstiges Darlehen über rund 1,17 Millionen Euro für den Neubau einer Zweifeld-Sporthalle in der Gemeinde Sievershütten aus dem Kommunalen Investitionsfonds. Den entsprechenden Förderbescheid hat Innenminister Stefan Studt am 29. Mai 2017 an Amtsvorsteher Horst-Helmut Ahrens übergeben. „Die Mittel aus dem Kommunalen Investitionsfonds helfen, wichtige regionale Infrastrukturprojekte zu realisieren“, so der Minister.

In Sievershütten befindet sich derzeit eine kleine, fünfzig Jahre alte Sporthalle. Anstelle einer Sanierung erfolgt nun der Neubau einer größeren Halle, die den derzeitigen Bedürfnissen des Sportvereins, der Grundschule und des Kindergartens entspricht. „Von den Geldern werden somit viele Bürgerinnen und Bürger in Sievershütten und den umliegenden Gemeinden profitieren“, sagte Studt anlässlich der Übergabe des Zuwendungsbescheides. Die Gesamtkosten des Projekts betragen insgesamt 2,39 Millionen Euro.

Die Mittel aus dem Kommunalen Investitionsfonds werden an Gemeinden, Kreise, Ämter und Zweckverbände für kommunale Infrastrukturinvestitionen vergeben. Die Darlehen haben eine Laufzeit von 20 Jahren und einen Zinssatz von 0,5 Prozent.

Pressemitteilung: Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten Schleswig-Holstein