5. August 2021

Neues Outdoor Liftkonzept der Cibes lift Group

Lift hält Minusgraden, Regen und anspruchsvollen designvorlieben stand  

©Cibes Lift Group

Berlin (pm) – Insbesondere in den warmen Sommermonaten spielt sich das Leben draußen ab. Jede freie Minute versucht man im Grünen zu verbringen, sodass Gartenanlagen und Veranden eine immer größere Rolle spielen. Doch nicht immer erlauben es die Gegebenheiten, Wohnraum und Outdoorbereich auf einer Ebene anzulegen. Um eine optimale Verbindung unterschiedlicher Höhen zu ermöglichen, hat die Cibes Lift Group nun ein neues Outdoor Liftkonzept entwickelt.

Ein Lift für den Außenbereich ist besonderen Herausforderungen ausgesetzt. Dies galt es bei dem neuen Liftkonzept zu berücksichtigen:

FROST UND SCHNEE STELLEN KEINE EINSCHRÄNKUNGEN DAR

Da der Lift auch in den Wintermonaten gefahrlos nutzbar sein muss, ist das Dach mit einem speziellen Schneefanggitter ausgestattet. Es verhindert, dass plötzlich Schnee oder Eis auf den Nutzer herabfällt. Zudem können bei Minusgraden die Türschlossmechanismen einfrieren, was bedeuten würde, dass man ihn nicht nutzen kann. Um dem entgegenzuwirken, haben die Experten der Cibes Lift Group Heizelemente integriert. Zudem sorgen Heizlüfter dafür, dass die niedrigen Temperaturen keinen negativen Einfluss auf den Maschinenraum beziehungsweise die darin befindliche Technik haben. Die Außenlifte sind für einen Temperaturbereich von -10° bis 30° Celsius ausgelegt. Aber auch in extremeren Klimazonen muss man nicht auf Outdoorlifte der Cibes Lift Group verzichten, da das Unternehmen dafür zusätzliche Optionen und Lösungen zur Temperaturregelung anbietet.

SCHUTZ VOR FEUCHTIGKEIT

Die Technik ist das Herz eines jeden Liftes und besonders anfällig gegenüber Feuchtigkeit. Das Outdoorliftkonzept ist mit witterungsbeständigen Ruftastern ausgestattet, welche die Türelektronik vor Feuchtigkeit schützen. Bei starken Regenfällen leitet eine Ablaufplane das Wasser vom Lift weg und selbst bei Hochwasser beziehungsweise Überschwemmungen kann Wasser dem Lift nichts anhaben, da das Elektronikfach 20 cm über dem Boden angebracht ist.

EIN PASSENDER LIFT FÜR JEDE UMGEBUNG

Neben der pragmatischen Ausstattung des Liftes kommt auch das schwedische Stilempfinden nicht zu kurz: Die Aluminiumtüren sind nicht nur rostfrei, sondern auch optisch ansprechend. Alternativ hat man mit den vollverglasten Türen jederzeit einen freien Blick auf die Umgebung. Je nach Geschmack stehen entweder ein zuverlässiges Stahlvordach oder ein Vordach aus Plexiglas zur Verfügung, das dem Lift eine leichte, elegante Note verleiht. Wie auch bei den anderen Produkten der Cibes Lift Group üblich, kann man aus rund 300 Farben die passende für den Einsatzort wählen.

„Es ist unser Anspruch, Lifte zu entwickeln, die sich optimal an ihre Umgebung anpassen. Während sich dies im Innenbereich verhältnismäßig einfach realisieren lässt, mussten wir bei dem Outdoorliftkonzept darauf achten, das Design nicht vollkommen der Funktionalität unterzuordnen. Uns war es wichtig, dem Liftkonzept eine moderne Note zu verleihen, die unauffällig genug ist, um sie mit unterschiedlichen Stilrichtungen zu kombinieren und gleichzeitig eine Leichtigkeit hat, durch die sich der Lift harmonisch in den Außenbereich einfügt, ohne ihn zu dominieren“, sagt Gustav Berg, Outdoor-Designer der Cibes Lift Group.

Pressemitteilung: Cibes Lift Deutschland GmbH