26. April 2019

Neues Familiendomizil „Dichter-Eck“ im grünen Berlin-Johannisthal

Bonava startet Vorbereitungen für neues Quartier in drei Mehrfamilienhäusern mit 50 Wohnungen / Bauzeit 2019 – 2021

Neues Familiendomizil „Dichter-Eck“ im grünen Berlin-Johannisthal (c) Bonava Deutschland GmbH

Berlin-Johannisthal (pm) – Der Projektentwickler Bonava plant den Bau eines neuen Wohnquartiers in Berlin-Johannisthal. Auf einem knapp 3.600 Quadratmeter großen Grundstück sollen an der Ecke Herwegh- und Winckelmannstraße bis 2021 insgesamt 3 Mehrfamilienhäuser auf dem ehemaligen Gewerbeareal entstehen.

„Aktuell laufen bereits die Vorbereitungs- bzw. Abrissarbeiten auf dem Gelände und der Bauantrag ist eingereicht. Der Baustart erfolgt bestenfalls noch in diesem Jahr. Läuft alles wie geplant, können wir spätestens im Sommer 2021 die ersten Schlüssel übergeben“, erläutert Bonava-Projektleiter Paul Gneist den aktuellen Zeitplan.

Die Wohnungen verteilen sich auf vier Etagen und bieten je nach Variante zwei, drei, vier oder fünf Zimmer sowie 42 bis 116 Quadratmetern Wohn-/Nutzfläche in den drei Mehrfamilienhäusern. Alle Wohnungen besitzen eine offene Wohnküche, Balkon oder Terrasse, ein Gästebad und einen praktischen Abstellraum. Bequem erreichbar sind die Wohnungen über eine Tiefgararge mit 28 Stellplätzen und einem Aufzug. Ein kleiner Spielplatz mit Sitzgelegenheiten im idyllisch grünen Innenhof soll zum natürlichen Treffpunkt der Nachbarn werden.

„Die schöne Lage nahe dem Landschaftspark Johannisthal/Adlershof und der Königsheide ist vor allem bei Familien mit Kindern sehr begehrt. Vom ehemaligen Luftkurort Johannisthal besteht eine gute Anbindung in die Berliner Innenstadt über die direkt vor der Haustür verkehrende Straßenbahn, aber auch durch den mit dem Fahrrad oder der Straßenbahn schnell erreichbaren S-Bhf Schöneweide“, erklärt Paul Gneist und verrät weiter: „Die ersten fünf Wohnungen sind daher bereits vergeben und zehn weitere Wohnungen reserviert. Wer gerade auf der Suche nach genau so etwas ist, sollte deshalb nicht zu lange warten.“

Pressemitteilung: Bonava Deutschland GmbH