14. Mai 2021

Neuer Standort für Holzmodulbau in Deutschland

Das Schweizer Holzbauunternehmen Blumer Lehmann eröffnet Montagewerk in Großenlüder

Team Deutschland: Dieter Zinkand (li.) ist für die Leitung der Modulbau-Produktion im neuen Montagewerk in Großenlüder verantwortlich. Alexander Holl (re.) verantwortet den Verkauf und die Projektentwicklung von Holz(modul)bauprojekten. (c) Blumer-Lehmann AG

Gossau (pm) – Mit einer neuen Produktionsstätte in Großenlüder bei Fulda will das zur Schweizer Lehmann Gruppe gehörende Holzbauunternehmen Blumer Lehmann den Geschäftszweig der Modulbauten auf dem deutschen Markt vorantreiben. Mit dem Montagewerk in Großenlüder setzt die Lehmann Gruppe ihre Investitionstätigkeit der vergangenen Jahre fort. Im hessischen Großenlüder eröffnete das schweizerische Holzbauunternehmen Blumer Lehmann am 1. März 2021 einen neuen Standort mit einem Montagewerk für die Holz-Modulbauweise. Die Installation des für die Montage notwendigen Maschinenparks und der Einrichtungen steht kurz vor dem Abschluss. Die Inbetriebnahme der ca. 3.000 Quadratmeter großen Werkshallen ist für Ende
April geplant.

In der neuen Niederlassung Deutschland, der Blumer-Lehmann GmbH Holzbau Engineering, offeriert das Unternehmen, wie auch in der Schweiz, seine vollumfängliche Holzbaukompetenz für innovative Holzbauten: Das Angebot reicht von der Beratung über die Planung, Produktion, Montage bis zur Projektleitung. In den Produktionshallen in Großenlüder ist die Endmontage von Modul- und Temporärbauten geplant. Mit den standardisierten Gebäudekonzepten werden Schulbauten, Hotels, Wohn- und Bürogebäude sowie Verkaufsräume geplant und vorgefertigt. In Großenlüder werden die dafür benötigten Raummodule aus vorgefertigten Elementen montiert und danach von Partnerbetrieben mit Heizung-, Sanitär- und Lüftungsanlagen sowie der Inneneinrichtung komplett ausgestattet.

Für den Verkauf und die Projektentwicklung im Markt Deutschland ist seit Anfang 2021 Alexander Holl zuständig. Der gelernte Zimmermann und Holzbau-Ingenieur war bereits von 2011 bis 2017 bei Blumer Lehmann als Projektleiter tätig, u. a. beim Bau des Swatch Hauptsitzes in Biel. Sein Fachwissen erweiterte Alexander Holl zwischenzeitlich bei einem führenden deutschen Ingenieurbüro, wo er als Fachplaner mit Statik, Brand-, Schall- und Wärmeschutz von Holzbauten betraut war. Holl weist also über ein umfassendes Holzbauwissen auf – von der Free Form bis zum Modulbau.

Für den Aufbau und die Leitung der Produktion in Großenlüder verantwortlich ist Dieter Zinkand. Der studierte Holz-Techniker ist ebenfalls bestens mit dem Unternehmen vertraut; von 2012 bis 2019 war er als Leiter Produktion und Mitglied der Geschäftsleitung bereits im Schweizer Werk der Blumer-Lehmann AG tätig. In dieser Zeit trieb er die Optimierung der Modulbauproduktion wesentlich voran. Zinkand kann auf langjährige Erfahrungen in der Optimierung von Planungs- und Produktionsprozessen im Fertighausbau verweisen. Noch sind für die Niederlassung in Deutschland nicht alle Stellen besetzt. Das Unternehmen sucht Mitarbeitende für die Projektleitung Holzbau sowie Zimmerleute für die Produktion.

Pressemitteilung: Blumer-Lehmann AG