18. November 2019

Neue CoPlannery Plattform optimiert Vermarktungsprozess für Eigentumswohnungen

Nadir Benkhellouf (c) CoPlannery

Berlin (pm) – Die neue CoPlannery Plattform optimiert den Vermarktungsprozess von Eigentumswohnungen und stellt durch eine wachsende Datenbank den konkreten Bedarf an Wohnungs- und Zimmergrößen von Kaufinteressenten transparent und in Echtzeit für den Bauträger dar. CoPlannery wurde von den Technologie- und Immobilienexperten Nadir Benkhellouf (ehemals RatePAY und BillPay), Thomas Gawlitta (Mitgründer Gewerbeimmobilienplattform Immobilienscout 24) und Jakob Pupke (Medieninformatiker und Tech-Programmierer) entwickelt und ist seit dem 1. August 2019 verfügbar.

„Mit unserer Plattform bringen wir Verkäufer und Käufer näher zusammen und schaffen einen transparenten Abgleich von Nachfrage und Angebot. Das beschleunigt den Vermarktungsprozess und spart Zeit und Kosten“, sagt Gründer Nadir Benkhellouf.

Die CoPlannery Plattform soll messbare Ineffizienzen reduzieren. Dazu nutzt sie eine Technologiekombination aus einem datengetriebenen Wohnungskonfigurator und einem Robo-Advisor. Durch die erhobenen Datenmengen aus dem Wohnungskonfigurator lassen sich so für den Bauträger die marktgerechte Kombination von verschiedenen Wohnungsgrößen für ein geplantes Neubauvorhaben ableiten, so dass der Wohnungsmix im Gebäude der Nachfragesituation entspricht. Experten bezeichnen dies als Crowdbuilding. Basierend auf dem Instrument der Künstlichen Intelligenz lassen sich mit zunehmender Datenmenge marktkonforme Gebäudetypologien bis auf Mikrolagen herunterbrechen.

Darüber hinaus bietet CoPlannery Bauträgern eine Lösung zur Digitalisierung des Vermarktungsprozesses. Mit dessen Einsatz können Teilnehmer nicht nur schneller zu Endkäufern konvertiert werden – die Branche erhält so auch erstmalig die Möglichkeit, eine enge Beziehung zum Kunden aufzubauen.

Die Anwendung der CoPlannery Plattform ist für Immobilienanbieter wie für Kunden gleichermaßen leicht zu bedienen: Sie erhalten Zugang zur CoPlannery Plattform und können dort Projekte anlegen, die entweder vermarktet oder vorvermarktet werden sollen. Zudem erhalten sie über einen Account Zugang zu Echtzeitdaten über die Performance der Kampagnen samt Interessentenanfragen und der Wohnungskonfiguration.

Während der Begriff “Mass Customization” in anderen Industrien fester Bestandteil ist, fehlen im Immobilienwesen jegliche Möglichkeiten. Bisher erfolgt die Planung, Vermarktung und Realisierung von Wohnimmobilien über einen standardisierten Prozess. Dies möchte CoPlannery mit einem auf den Bedarf abgestimmten, digitalen Angebot ändern. Durch neue Funktionen und die Einbeziehung des Immobilienkäufers wird der Gesamtprozess für Bauträger nicht nur schlanker, sondern auch effizienter und kostengünstiger.

Pressemitteilung: CoPlannery