15. August 2022

Neue Ära in der Geschichte der Architektur: Erstausgabe des Hauskatalogs „Ready 2 Print“ ab sofort erhältlich

Exklusive Haus-Entwürfe aus dem Katalog – oder maßgefertigt nach Bauherren-Wunsch / Tradition verpflichtet: Qualität, Zuverlässigkeit und Transparenz treffen „Science Fiction“

Mit der Erstausgabe des Katalogs "Ready2Print" zeigt Rupp Gebäudedruck, was mit dem 3D-Hausdruck alles möglich ist. Foto: Rupp Gebäudedruck GmbH

Pfaffenhofen (pm) – Sie wollen „eine neue Ära in der Geschichte der Architektur einleiten“ und sind überzeugt, dass dem Hausbau per 3D-Drucker die Zukunft gehört: Darum bringen die Gründer der Rupp Gebäudedruck GmbH nun ihren ersten Hauskatalog „Ready 2 Print“ heraus. Er soll zeigen, was mit dieser Technologie alles möglich ist, welche Vorteile 3D-gedruckte Häuser haben und welch nahezu grenzenlose gestalterische Freiheit Bauherren mittels des Hausdruckverfahrens haben.

Mit dem ersten und größten 3D-gedruckten Mehrfamilienhaus Europas, das sie vergangenen Sommer an ihre Mieter übergeben haben, haben Yannick Maciejewski und die Brüder Fabian und Sebastian Rupp, die drei Gründer von Rupp Gebäudedruck, schon jetzt Geschichte geschrieben. Nicht zuletzt durch dieses Pilotprojekt haben die Bauprofis ihren großen Wissensvorsprung im traditionellen Maurerhandwerk ausgebaut und sich zu echten Spezialisten auf dem Gebiet des 3D-Hausdrucks entwickelt. „Wir werden den Gebäudedruck als sichere, hochwertige, schnelle und ökologisch sinnvolle Bauweise etablieren, um so das Bauen insgesamt nachhaltiger zu gestalten“, sagt Yannick Maciejewski, Geschäftsführer des Start-ups aus dem bayerischen Weißenhorn. „Durch selbstentwickelte, nachhaltige Gebäude wollen wir der Komplettanbieter für 3D-gedruckte Häuser werden! Zunächst im süddeutschen Raum und Österreich, bald auch in der Schweiz und ganz Deutschland.“

Exklusive Haus-Entwürfe aus dem Katalog – oder maßgefertigt nach Bauherren-Wunsch

Der Katalog umfasst in seiner Erstauflage sieben exklusive Entwürfe ausgewählter Architekten. „Wir zeigen die gesamte Bandbreite an Gebäudearten und -formen, an Designs und Gestaltungsvarianten für den Innen- und Außenbereich“, verspricht Sebastian Rupp. So finden potenzielle Bauherren neben zwei unterschiedlichen Einfamilienhäusern auch ein Mehrfamilienhaus, einen Bungalow, ein Doppelhaus, ein Mehrgenerationenhaus sowie eine Villa mit Pool. „All diese Entwürfe verstehen sich als Vorschläge. Im Prinzip lässt sich jedes Haus im Katalog ganz individuell den Wünschen und Bedürfnissen der Bauherren anpassen.“ So können Interessenten zum Beispiel bei jedem Haus zwischen unterschiedlichen Macharten der Außenfassade wählen. „Manche finden gerade die spezielle Rillenoptik, die der Druckkopf hinterlässt, besonders schick. Andere mögen es klassischer und entscheiden sich lieber für eine verputzte Wand“, weiß Sebastian Rupp.

Aber auch bei grundlegenden Anpassungen wie den Grundrissen oder der Größe oder Aufteilung einzelner Räume haben Auftraggeber weitgehend freie Hand. „Selbst wenn die Bauherren eigene Vorstellungen haben und lieber Ihr ganz persönliches Wunschhaus entwerfen und drucken lassen möchten, können wir das umsetzen“, ergänzt Fabian Rupp. „Dafür haben wir extra den Geschäftsbereich ‚Custom Construction‘ geschaffen, der gemeinsam mit unseren Partnerbüros die schönsten Traumhäuser entwickelt und anschließend druckt.“

Tradition verpflichtet: Qualität, Zuverlässigkeit und Transparenz treffen „Science Ficiton“

Für manch einen mag das wie Science Fiction klingen. Doch die Zukunft hat bereits begonnen: Gerade erst hat Rupp Gebäudedruck einen eigenen Hausdrucker gekauft – eine Investition im oberen sechsstelligen Bereich. Und das soll noch nicht alles gewesen sein, weitere Drucker sind bereits in Planung. Die Anzahl vielversprechender Anfragen, die bereits jetzt bei dem Start-up eingehen, lässt die drei Jungunternehmer optimistisch nach vorn blicken. Dennoch suchen sie aktuell Investoren. Einerseits für die Anschaffung der Drucker, andererseits aber auch, „um vom Start-up zu einem erfolgreichen, soliden Unternehmen zu werden und das Unternehmen so zu skalieren, dass wir die Vielzahl an Anfragen in bezahlte Aufträge umwandeln können“, so Yannick Maciejewski.

Den traditionellen Werten ihres geschichtsträchtigen Handwerks fühlen sich die drei Gründer bei aller Innovationsfreude übrigens nach wie vor verpflichtet. „Wir legen großen Wert auf Qualität, Zuverlässigkeit und Transparenz. Gleichzeitig sind wir eben auch neugierig und innovationsstark – das ist aus unserer Sicht aber kein Widerspruch“, erklärt Maurer- und Betonbaumeister Fabian Rupp. „Wir wollen mit unserer Arbeit Tradition und Zukunft gekonnt miteinander verbinden. Und Bauherren dabei helfen, ihren Traum vom individuellen Haus zu verwirklichen.“

Der Hauskatalog kann unter www.rupp-gebaeudedruck.de/hauskatalog bestellt werden. Weitere Informationen zum Druckverfahren sowie zum erfolgreichen Pilotprojekt in Wallenhausen gibt es unter www.rupp-gebäudedruck.de.

Über die Rupp-Gruppe

Das Familienunternehmen Rupp ist bereits seit mehr als 25 Jahren ein kompetenter und zuverlässiger Partner für Bauherren, Architekten und Kommunen. Zur Unternehmensgruppe gehören zwei eigenständige Gesellschaften: Die Michael Rupp Bauunternehmung GmbH ist der Spezialist für schlüsselfertiges Bauen, Neubau, Umbau, Altbausanierung, Gewerbebau, Verputzarbeiten, Abbruch und Tiefbau im privaten und gewerblichen Bereich. Die Michael Rupp Immobilien GmbH & Co. KG entwickelt und erstellt Wohn- und Gewerbeimmobilien schlüsselfertig, kauft Grundstücke oder realisiert und vermarktet Bauprojekte auf vorhandenen Grundstücken. Kunden erhalten dabei alle Leistungen aus einer Hand. Mit der Rupp Gebäudedruck GmbH vervollständigen Fabian, Meister im Maurer- und Betonbauerhandwerk, und Sebastian Rupp, Bankkaufmann und Student des Bauingenieurwesens, sowie Bauingenieur Yannick Maciejewski seit 2021 die Rupp-Gruppe und führen diese innovativ in die Zukunft. Weitere Informationen unter www.rupp-gruppe.de.

Pressemitteilung: Rupp Gebäudedruck