17. Juni 2019

Nachhaltige Gebäude: HOCHTIEF Building gewinnt Aufträge im Wert von 365 Mio. Euro

Deutsche Hochbausparte besonders mit Büro- und Geschäftsimmobilien erfolgreich

Essen (pm) – HOCHTIEF Building, die deutsche Hochbausparte des Konzerns, hat in den ersten fünf Monaten des Jahres zahlreiche Neuaufträge akquiriert. Das Auftragsvolumen liegt insgesamt bei rund 365 Millionen Euro. Die neuen Projekte werden von HOCHTIEF nicht nur gebaut, sondern zum größten Teil auch nach den Nachhaltigkeitsregeln der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und von LEED mit dem Gold-Standard zertifiziert.

„Wir haben unsere Marktposition vor allem im Bereich der Büro-, Geschäfts- und Wohnimmobilien erfolgreich ausgebaut. Dazu hat auch beigetragen, dass wir mit unseren regionalen Niederlassungen auf allen wichtigen Märkten in Deutschland präsent und damit direkt ansprechbar für unsere Kunden sind,“ so Gunter Schlomach, Geschäftsleiter von HOCHTIEF Building.
Allein in Düsseldorf entstehen an zwei Standorten Büro- und Geschäfts- gebäude mit einer Gesamt-Bruttogeschossfläche (BGF) von etwa 132.000 Quadratmetern. Der Heinrich Campus mit etwa 70.000 Quadratmetern BGF ist der größte Einzelauftrag der deutschen Hochbausparte in den ersten fünf Monaten 2019. Das Projektvolumen beläuft sich auf 107 Millionen Euro. Eine Besonderheit des Gebäudes werden die geplanten 600, nach außen hin sichtbaren Fahrradstellplätze im Erdgeschoss sein. Zudem sieht das Projekt Aufladestationen für Autos vor. Auftraggeber Quantum strebt eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung nach dem Gold-Standard der DGNB an.

Im Düsseldorfer Medienhafen plant und baut HOCHTIEF den Office-Campus MIZAL mit 62.000 Quadratmetern BGF schlüsselfertig im Grundausbau für die CODIC Development. Herausragende Highlights sind begehbare Dachlandschaften, ein Boulevard, Panoramaaufzüge und ein automatisches Parksystem. Auch bei diesem Projekt ist eine DGNB-Gold-Zertifizierung vorgesehen.

Auch in Berlin und Hamburg wird HOCHTIEF Büroimmobilien mit zukunftsorientierten Nachhaltigkeitsaspekten wie das Weidt Park Corner errichten. Das Projekt in der Europacity am Berliner Hauptbahnhof beinhaltet drei Bauteile mit sechs und sieben Etagen sowie einem elfgeschossigen Hochhaus. Das gesamte Gebäude wird LEED-Gold zertifiziert. Zu den Neuaufträgen in Berlin zählen auch ein zirka 90 Meter hohes Bürogebäude in unmittelbarer Nachbarschaft des 2018 von HOCHTIEF fertiggestellten Mercedes Platz sowie eine Wohn- und Büroimmobilie in der Nähe des Potsdamer Platzes.  Bei dem Neuauftrag in Hamburg handelt es sich um jeweils ein Wohn- und Bürogebäude in Hamburg-Bergedorf. Das Projekt wird in einem partnerschaftlichen Preconstruction-Prozess zusammen mit dem Kunden optimiert.

Pressemitteilung: HOCHTIEF Aktiengesellschaft