20. April 2021

Mehr Licht mit maßgeschneiderten Fensterlösungen: Wärmeschutzglas CLIMATOP ECLAZ

(c) Saint-Gobain Building Glass Deutschland

Aachen/ Bamberg (pm) – Für Stefan Appel, Eigentümer einer Fenstermanufaktur im fränkischen Hollfeld, ist Qualität Ehrensache. Seit 140 Jahren gilt in seinem Schreinerei-Betrieb der Grundsatz: „Premium ist bei uns Standard. Ohne Wenn und Aber.“ Das gilt auch für die anspruchsvollen Fenster mit Wärmeschutzverglasung, die er in seiner Werkstatt fertigt.

Der hohe Anspruch überzeugte auch eine engagierte Baufamilie im Landkreis Bamberg, die ihr Haus weitgehend in Eigenregie baute. Bei ihrer Suche nach einem Fensterhersteller lernten sie den Fachmann Stefan Appel und seine Fenstermanufaktur kennen. In intensiven Beratungen informierte der Experte ausführlich über Profilsysteme in Holz und Aluminium. Dabei sagte auch sein Angebot „alles aus einer Hand“ zu, von der Planung und Herstellung bis zur Montage der gewählten Fenster. Bei der Verglasung fiel die Entscheidung auf Anraten von Stefan Appel auf das neue Wärmeschutzglas CLIMATOP ECLAZ.

Das innovative Tageslichtglas vom Saint-Gobain Isolierglas-Center aus Bamberg bietet exzellente Wärmeschutz- und Isoliereigenschaften und lässt deutlich mehr Tageslicht ins  Haus als herkömmliche Dreifach-Isolierverglasungen. Für ECLAZ ergibt sich eine bis zu 11 Prozent höhere Lichttransmission und bis zu 15 Prozent höhere solare Energiegewinne. „Wir wollten unbedingt ein leistungsfähiges Wärmeschutzglas, vor allem für unsere großen Fenster im Wohn- und Esszimmer. ECLAZ erfüllt diese Ansprüche zu unserer vollsten Zufriedenheit“, sagt Beate Lehmann (*Name geändert), die vom Ergebnis begeistert ist: „Uns ist gleich die hohe Transparenz aufgefallen“, erinnert sie sich, „der Lichteinfall ist wirklich außergewöhnlich.“

Bei den bodentiefen Fenstern im Erdgeschoss des Neubaus kam CLIMATOP ECLAZ als Sicherheitsverglasung mit Einscheiben-Sicherheitsglas SECURIT (ESG) und Verbund-Sicherheitsglas STADIP als Verletzungsschutz für die Hausbewohner zum Einsatz. Im Obergeschoss wurde die Standardversion CLIMATOP ECLAZ eingebaut. Im Fenster wurde zudem der Premiumabstandhalter SWISSPACER Ulitmate verbaut, der Kälte- beziehungsweise Wärmebrücken am Glasrand minimiert und zusätzlich vor Energieverlust schützt.

Für den erfahrenen Fensterbauer Appel ist die höhere Lichttransmission von CLIMATOP ECLAZ auch immer wieder beeindruckend. „Durch die höhere Lichtdurchlässigkeit kann das Sonnenlicht noch viel tiefer in die Räume eindringen; bis zu 10 Prozent. Und was viele ja gar nicht wissen: Das Glas fängt viel mehr Sonnenenergie ein als andere Gläser. Das wirkt sich im Winter positiv auf die Heizkosten aus“, sagt Stefan Appel der inzwischen weitere Bauherren in der Nachbarschaft gewonnen hat. Qualität und ein zufriedener Kunde erwiesen sich als beste Referenz.

Pressemitteilung: Saint-Gobain Building Glass Deutschland