24. September 2020

LIST Develop Commercial entwickelt B&B Hotel in Villingen-Schwenningen

Eine Fassade aus hellen Riemchen und Elementen aus Holz wird den künftigen Hotelneubau kennzeichnen. (Visualisierung) Quelle: Marggraf Architektur

Villingen-Schwenningen/Oldenburg (pm) – Villingen-Schwenningen im Schwarzwald bekommt Zuwachs in der lokalen Hotelszene: Der Oldenburger Projektentwickler LIST Develop Commercial entwickelt an der Ecke Turnerstraße/Oberdorfstraße eine Hotelimmobilie. Der Mieter steht auch schon fest: das französische Unternehmen B&B HOTELS. „Der Standort in Villingen-Schwenningen bietet sich an für die Entwicklung eines solchen Hotelprojektes. Die Stadt hat unter anderem die höchste Industriedichte in Baden-Württemberg und ist Sitz einiger Hightech Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. So befindet sich beispielsweise die Polizeihochschule Baden-Württemberg in der Stadt“, legt Michael Garstka, Geschäftsführer von LIST Develop Commercial, dar. Max C. Luscher, CEO Central and Northern Europe von B&B HOTELS, ergänzt: „Mit unserem Konzept einer modern ausgestatteten Unterkunft, die zum kleinen Preis alles bietet, was der Gast braucht, sind wir für Geschäftsreisende und Aktivurlauber genau die richtige Adresse. Der Standort in Villingen-Schwenningen und B&B HOTELS passen perfekt zusammen. Ich freue mich sehr auf das neue Projekt.“

Moderne und offene Fassadengestaltung

In dem künftigen Hotel werden sich auf 3.661 qm 103 Zimmer sowie 22 Tiefgaragenstellplätze befinden. Daneben wird es auch einen der für B&B HOTELS typischen, offen gestalteten Frühstücksräume im Erdgeschoss geben. Unterstützung bei der Entwicklung des Hotelprojektes bekommt LIST Develop Commercial von Marggraf Architektur aus Esslingen. „Wir haben eine Fassade entwickelt, die durch eine Kombination aus hellen Riemchen und Elementen aus Holz offen wirkt und sich gleichzeitig in die Bebauung der Umgebung einfügt“, erläutert Nils Marggraf, Managing Director der Marggraf Architekten.

Baustart Ende dieses Jahres

Vor einigen Wochen hat LIST Develop Commercial von der Stadt den positiven Bauvorbescheid erhalten. Im Anschluss hat der Projektentwickler den Bauantrag vorbereitet und vor kurzem eingereicht. Parallel wird die Gestaltung der Fassade im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens mit der Stadt und den beteiligten Ämtern abgestimmt und finalisiert. Verläuft alles nach Plan, kann der Bau des Hotels Ende dieses Jahres beginnen. Fertiggestellt wird es dann voraussichtlich Ende 2021/Anfang 2022.

Pressemitteilung: LIST AG