1. Oktober 2022

LIP-Projekt „Parklogen Schwabing“ zählt zu den besten Wohnbauten Deutschlands 2020

Hamburg (pm) – Im Rahmen des AWARDS „Deutscher Wohnungsbau 2020“, dem ersten Architekturpreis für Auftraggeber und Architekten im Bereich Geschosswohnungsbau, wurde das Projekt „Parklogen Schwabing“ ausgezeichnet. Eine hochkarätige Jury aus Architektur, Politik und Verbänden hat es als eines der besten in der Kategorie Quartiersentwicklung im Jahr 2020 anerkannt.

In zentraler und grüner Wohnlage an der Max-Bill-Straße im Münchner Stadtteil Schwabing sind 44 Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern und 45 bis 105 m² Wohnfläche errichtet worden. Hinzu kommt die Tiefgarage mit 44 Pkw-Stellplätzen. Die Entwürfe für den L-förmigen Bau stammen von Alf M. Prasch, Architekten pbp, Hamburg. Umgeben von der Urbanität der Metropole München und zugleich direkt an weitläufigem Grün. Das Projekt verdankt seine hohe Qualität nicht nur seiner exzellenten Lage, sondern auch einem Konzept höchster Nachhaltigkeit und der Bauweise als Passivhaus. Direkt am neuen Domagpark gelegen, lässt die L-förmige Gebäudeanordnung des Wohnensembles nach Süden und Westen hin einen großen Gartenhof entstehen, der den Bewohnern als geschützter Rückzugsort zum Entspannen dient.

Ludger Inholte, geschäftsführender Gesellschafter der LIP Ludger Inholte Projektentwicklung: „Die Auszeichnung freut uns sehr. Uns war es wichtig, das „München Modell“ mit ökologischen Kriterien zu verknüpfen und das Projekt in den neu entstehenden Stadtteil harmonisch einzufügen. Bei der Realisierung der Parklogen haben wir besonders Wert gelegt auf Umweltverträglichkeit und Wiederverwendbarkeit der eingesetzten Baustoffe. Es ist eine Referenz für den hohen Anspruch, den wir an die Nachhaltigkeit des Bauens stellen. Die Auszeichnung gilt in gleichem Maße unseren Partnern, bei denen ich mich nochmals ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken möchte.“

Pressemitteilung: LIP Ludger Inholte Projektentwicklung GmbH