26. September 2020

Instone-Wohnprojekt in Düsseldorf geht mit Bebauungsplan in die nächste Phase

(c) INSTONE

Essen/Düsseldorf (pm) – Für die Quartiersentwicklung „Wohnen im Hochfeld“ in Düsseldorf-Unterbach wurde der Bebauungsplan vom Stadtrat der Landeshauptstadt Düsseldorf (LHD) beschlossen. Wohnentwickler Instone Real Estate realisiert auf dem rund 55.000 Quadratmeter großen Grundstück insgesamt 360 Wohneinheiten. Neben Miet- und Eigentumswohnungen sowie Stadthäusern für eine Vielzahl unterschiedlicher Nutzergruppen entstehen auch eine fünfgruppige Kindertagesstätte sowie verschiedene Gewerbeflächen.

Mit der Veröffentlichung des Satzungsbeschlusses im Amtsblatt der Landeshauptstadt Düsseldorf hat der neu aufgestellte Bebauungsplan Rechtskraft erlangt. Damit konnte das in enger und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Düsseldorf durchgeführte Bauleitplanverfahren bereits Ende 2019 zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden.

Im Rahmen der ganzheitlichen Quartiersentwicklung kommt auch das Düsseldorfer Handlungskonzept Wohnen zur Umsetzung. 20 Prozent aller Wohnungen sind öffentlich gefördert. Weitere 20 Prozent sind als preisgedämpfter Wohnraum geplant.

Cornelia Zuschke, Beigeordnete für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen in Düsseldorf: „Wir freuen uns, dass der neue Bebauungsplan steht und die Erschließungsmaßnahmen für dieses wichtige Wohnprojekt beginnen können. Die Revitalisierung des Areals schafft einen wertvollen Beitrag zur Deckung des dringenden Wohnraumbedarfs in Düsseldorf.“

Stefan Dahlmanns, COO Nordrhein-Westfalen der Instone Real Estate Development GmbH: „Durch die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Stadt Düsseldorf konnten wir das Planverfahren für das komplexe Projekt erfolgreich durchführen. Mit dem Bebauungsplan ist der Grundstein für ein Wohnquartier mit hoher städtebaulicher Qualität gelegt. Die Umsetzung des Handlungskonzeptes Wohnen der Stadt Düsseldorf trägt zudem zu einem ausgewogenen Wohnraumangebot bei.“

Anfang Februar wird mit den Arbeiten an den Erschließungsanlagen sowie der öffentlichen Infrastruktur wie Kanäle, Versorgungsleitungen und Straßen begonnen. Auch die hochbaulichen Planungen für das in mehreren Bauabschnitten zu realisierende Stadtquartier sind bereits in vollem Gange. Für die ersten Baufelder wurden vor kurzem die entsprechenden Bauanträge eingereicht.

Pressemitteilung: Instone Real Estate