18. August 2018

Instone erwirbt Grundstück in Leipzig mit Entwicklungspotenzial für rund 210 Wohnungen

Essen/Leipzig (pm) – Instone Real Estate hat ein rund 9.400 Quadratmeter großes Grundstück in zentraler Lage in Leipzig erworben und setzt damit seinen Wachstumskurs plangemäß fort. Der börsennotierte Wohnentwickler beabsichtigt, bis zu 210 Eigentumswohnungen auf dem Areal zu entwickeln. Hierfür wird mit einem Verkaufsvolumen von rund 70 Millionen Euro gerechnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Andreas Rühle, COO der Instone Real Estate für die Region Sachsen: „Das Grundstück verfügt über Entwicklungspotenzial für rund 14.500 Quadratmeter Wohnfläche in zentrumsnaher Lage in einem der dynamischsten Stadtteile Leipzigs. Hier können wir unsere Expertise als Wohnentwickler hervorragend einbringen. In den kommenden Jahren wird an dieser Stelle ein attraktives Wohnquartier entstehen, das den lokalen Wohnungsmarkt bereichert. Wir gehen davon aus, dass wir Anfang 2020 mit den Baumaßnahmen beginnen werden. Damit fügt sich das Projekt zeitlich sehr gut in die Wachstumspläne der Instone Real Estate ein.“

Torsten Kracht, CSO der Instone Real Estate Group, ergänzt: „Leipzig hat sich aus wirtschaftlicher Sicht in den vergangenen Jahren äußerst positiv entwickelt. Die Bevölkerung wächst stetig, von derzeit 590.000 auf bis zu 722.000 Einwohner im Jahr 2030.“ Kracht weiter: „Um die Wohnraumversorgung sicherzustellen, müssten gemäß einer städtischen Prognose bis 2030 rund 60.000 neue Wohnungen gebaut werden. Mit unseren aktuellen Projekten in Leipzig, dazu gehört auch die Heeresbäckerei, können wir einen kleinen Beitrag dazu leisten.“

Pressemitteilung: Instone Real Estate