27. Januar 2022

Industriedesign studieren in „Joburg“ Fakultät Architektur der OTH Regensburg bietet neues Austauschprogramm mit Südafrika an

Regensburg (pm) – Beim neuen, vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) unterstützten Programm der Fakultät Architektur an der OTH Regensburg können angehende Industriedesigner aus Deutschland und Südafrika vielfältige Erfahrungen sammeln. Die Kooperation der OTH Regensburg mit der University of Johannesburg kam über einen Kontakt von Prof. Matthew Burger, Fakultät Architektur, zustande und wird über das Programm Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP) des DAAD mit insgesamt rund 120000 Euro gefördert. Über einen Zeitraum von vorerst drei Jahren haben pro Semester jeweils drei Studierende die Möglichkeit, die andere Seite kennenzulernen. Die Auswahl der Studierenden erfolgt über die Studienleistungen sowie eine eigens einzureichende Motivationsarbeit. Die Pioniere des Studierendenaustauschs haben ihre Aufenthalte im jeweils anderen Land bereits hinter sich; derzeit läuft der zweite Durchgang des Austauschprogramms. Weitere Informationen zum Austausch mit „Joburg“ gibt es auf der Homepage der OTH Regensburg unter www.oth-regensburg.de/international/nachrichten/einzelansicht/news/einmal-suedafrika-undzurueck-neue-kooperation-mit-der-university-of-johannesburg.html

Pressemitteilung: OTH Regensburg