21. März 2019

Holzbauforum: Holzbau im Quartett

Traditionelles Hamburger Holzbauforum startet im Herbst 2018 mit vier Terminen in die neue Saison

Holzbauforum (c) Störmer Murphy and Partners GbR
Holzbauforum (c) Störmer Murphy and Partners GbR

Hamburg (pm) – Die ZEBAU GmbH lädt zum Hamburger Holzbauforum 2018/2019 ein: Die vierteilige Veranstaltungsreihe vermittelt projektbezogen und praxisnah Fachwissen für die Planung und Ausführung des Holzbaus. Die Auftaktveranstaltung fand am 21. November 2018 in der Freien Akademie der Künste, Klosterwall 23, in Hamburg statt.
Der erste Seminarabend begann mit einem Ausblick nach Österreich und Kanada. Unter dem Titel „Holzbauforum goes international“ stellte Dipl.-Ing. Dr. techn. Richard Woschitz (Woschitz GmbH, Wien) das Holzhochhaus HoHo Wien sowie Paul Fast (Fast+Epp, Vancouver) u.a. das mehrgeschossige Studentenwohnheim Tallwood House at Brock Commons in Vancouver vor. Den besonderen Planungskonzepten des Holzbaus mit digital unterstützter Vorfertigung und dem Arbeiten im Planungsteam widmet sich der darauffolgende Vortragsabend. Beim dritten Termin wird anhand der Hamburger Projekte „Nordkante“ und „Wildspitze“ der Frage nachgegangen, warum in Holz gebaut wird und wie das Zusammenspiel zwischen BauherrIn, ArchitektIn, FachplanerIn und Holzbauunternehmen konkret funktioniert. Der vierte und letzte Vortragsabend beleuchtet das Thema Aufstockungen im Holzbau aus den Richtungen Baurecht, Brandschutz und Abdichtung.

Weitere Termine

• Planen in Holz Mi, 23. Januar 2019, 18.30-21.30 Uhr, Einlass 18.00 Uhr Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg

• Hamburger Holzbau im Duo oder Trio Mi, 20. Februar 2019, 18.30-21.30 Uhr, Einlass 18.00 Uhr Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg

• Wir setzen (noch) einen obendrauf – Aufstockungen aus Sicht des Baurechts, des Brandschutzes und der Abdichtung Mi, 20.März 2019, 18.30-21.30 Uhr, Einlass 18.00 Uhr Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung auf: www.zebau.de/veranstaltungen/hamburger-holzbauforum/. Der Besuch der Veranstaltungsreihe ist kostenpflichtig, die Teilnehmerzahl begrenzt.
Die Fachveranstaltungen werden von der Architekten- und Ingenieurskammer Schleswig-Holstein als Fortbildung anerkannt sowie für die Eintragung und Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.

Die Veranstaltungsreihe Hamburger Holzbauforum 2018/2019 wird organisiert von der ZEBAU GmbH, dem Holzbauzentrum Nord und dem Tragwerksplaner Dipl.-Ing. Henning Klattenhoff. Sie wird unterstützt von der Behörde für Umwelt und Energie der Hansestadt Hamburg und der Hamburgischen Investitions- und Förderbank.
Das Hamburger Holzbauforum fördert im bereits achten Jahr den Dialog und das Holz-Netzwerk zwischen ArchitektInnen, FachplanerInnen sowie Ausführenden, Institutionen, InvestorInnen und BauherrInnen und vertieft das Wissen rund um das Thema „Holzbau“.

Pressemitteilung: ZEBAU – Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH