16. Juli 2024

Gelungenes Facelift: Urania Sport- und Entertainment-Arena in Olsztyn (Polen) erhält markante Fassade

© Cath Graz, Hubert de Jakusz-Gostomski

Frankfurt (pm) – Die 1978 eröffnete Urania Sport- und Entertainment-Arena im polnischen Olsztyn wurde im Rahmen eines Umbaus durch eine markante Fassade aus dem Mineralwerkstoff HIMACS im Farbton „Alpine White“ ergänzt. Dieses Upgrade wertet die Halle nicht nur optisch auf, sondern bringt auch enorme Verbesserungen bei Funktionalität und Sicherheit mit sich.

Mit einer beeindruckenden Fläche von 2.100 m² besticht die HIMACS-Fassade durch ihre Mischung aus ästhetischer Eleganz und zertifizierter Feuerbeständigkeit. Die Wahl fiel auf den Mineralwerkstoff, da er Funktionalität und Design nahtlos miteinander verbindet. Kunstvoll gefräste Schriftzüge, hinterleuchtete Designs und geschwungene Konturen runden die Konstruktion ab.

HIMACS, ein beliebtes Material für architektonisch anspruchsvolle Fassaden, wurde strengen Tests bezüglich seiner Feuerbeständigkeit unterzogen und von der polnischen Bewertungsstelle ITB (Instytut Techniki Budowlanej) als feuerbeständig (NRO-Klassifizierung) zertifiziert. Damit ist HIMACS eines der wenigen zugelassenen Solid-Surface-Materialien für Außenfassaden in Polen.

Das ehrgeizige Projekt wurde von Urban Architect Studio geleitet, das eng mit dem Generalauftragnehmer Mirbud S.A. und dem Verarbeiter Euromet Studio Reklamy zusammenarbeitete. Neben der Renovierung der Halle selbst wurden auch eine Freiluft-Eisbahn, eine Tiefgarage, oberirdische Parkplätze sowie Verkehrs- und Fußgängerpassagen angelegt und es wurden Grünanlagen gestaltet und die entsprechende technische Infrastruktur geschaffen.

Die imposante HIMACS-Fassade mit ihrem geometrischen Wabenmuster verleiht dem Gebäude Transparenz und Stabilität zugleich. Mithilfe modernster CNC-Frästechnik wurde jedes Fassadenelement individuell gestaltet und sogar die Dehnungsfuge in ein unverwechselbares Designelement verwandelt. Die Fassade besteht aus über 450 breiten (1320 mm) HIMACS-Platten, die sich auf einer Fläche von mehr als 2.100 m² erstrecken.

HIMACS ist ein vielseitiger Mineralwerkstoff, der in verschiedene Formen gebracht werden kann und sich daher ideal für architektonische Anwendungen im Innen- und Außenbereich eignet. HIMACS besteht aus Mineralien, Acryl und natürlichen Pigmenten und verfügt über eine glatte, porenfreie und optisch fugenlose Oberfläche, die den höchsten Ansprüchen an Qualität, Ästhetik, Funktionalität und Hygiene gerecht wird.

Zahlreiche international anerkannte Zertifikate bescheinigen seine Qualität und Umweltfreundlichkeit. Als erster Mineralwerkstoff auf dem Markt erhielt HIMACS zudem die offizielle Europäische Technische Zulassung (European Technical. Approval, ETA) für Fassaden – speziell für die Farbe Alpine White S728.

Quelle: LX Hausys Europe GmbH