20. Januar 2022

Für eine lebenswerte, klimaneutrale Zukunft: GETEC und SEMODU verkünden strategische Partnerschaft

Projektskizze des Quartiers „Am grünen Anger“ in Stuttgart (Quelle: SEMODU)

München (pm) – Die GETEC und SEMODU, ein innovatives Start-up für modulare und CO2-neutrale Projektentwicklung, haben eine gemeinsame Gesellschaft zur Umsetzung neuer und wegweisender Energiekonzepte gegründet. Das Erfolgskonzept: Grüne, regenerative Energielösungen auf Basis standardisierter Raummodule für ein langfristig nachhaltiges und ressourcenschonendes Leben und Arbeiten.

Zielsetzung des neuen Joint Venture ist die Umsetzung einer innovativen und klima-neutralen Energieversorgung für die deutschlandweit anstehenden Quartiersentwicklungen und Neubauprojekte der SEMODU sowie weiterer Immobilienentwickler. Durch das Vereinen der jeweiligen Kernkompetenzen wollen die Partner zudem modulare Technikräume entwickeln, die in innovativen Modulbauten zum Einsatz kommen sollen. Mithilfe modernster Speicherlösungen sowie dem „Power-to-heat“ Prinzip – also Wärme aus Stromüberschuss, sollen fossile Brennstoffe langfristig ersetzt und somit der Weg für eine CO2 – freie Wärmewende geebnet werden.

„Auf der Suche nach einem neuen Zuhause muss sich die durchschnittliche Privatperson aus finanziellen Gründen meist zwischen Wohnkomfort und Nachhaltigkeit entscheiden. Diesen Umstand können wir nicht länger akzeptieren, wenn wir dem immensen Bedarf an Wohnraum auf der einen Seite und dem Schutz unserer Umwelt auf der anderen Seite gerecht werden wollen. Aus diesem Grund sind wir erfreut in der GETEC einen starken Partner und Branchenspezialisten gefunden zu haben, der nicht nur über die entsprechenden Ressourcen und das Fachwissen verfügt, sondern bereit ist, sich mit uns für eine nachhaltige, lebenswerte Zukunft einzusetzen“, äußert sich Frank Talmon l’Armée, Vorstand der SEMODU AG zu der neuen Partnerschaft.

„Unser Fokus liegt ganz klar auf der zukunftsfähigen und klimaschonenden Immobilienversorgung. Die Spannungsfelder unser beider Branchen sind eng miteinander verknüpft und wirken sich seit jeher wechselseitig aufeinander aus. Daher ist es essentiell, dass wir branchenübergreifend eine Problemlösung suchen und bereit sind, diese gemeinsam anzugehen. Die Kooperation mit einem jungen, innovativen Unternehmen wie SEMODU ist genau das, was wir hierfür gesucht haben. Wir ergänzen uns perfekt und werden gemeinsam viel bewirken“, so Michael Lowak, Segment CEO Immobilienwirtschaft der GETEC Group.

Das erste gemeinsame Projekt: Ein Quartier für altersgerechtes Wohnen in der Metropolregion Stuttgart mit einem zugeschnittenem Energie- und Mobilitätskonzept, zahlreichen Grünanlagen und unter der Verwendung von Recycling-Beton und hochwertigen Holzfassaden Elementen.

Ein erstes Branding des neuen Joint-Ventures ist bereits in der Entwicklung und wird vermutlich im zweiten Halbjahr auf den Markt gebracht. Die Kooperationspartner sind überzeugt, in den kommenden Jahren zusätzlichen energieeffizienten und klimaneutralen Wohnraum in Größenordnungen zu schaffen.

Pressemitteilung: SEMODU