21. August 2019

FIABCI Prix d´Excellence Germany 2019: Wettbewerbsjahr ist eröffnet!

Berlin (pm) – Das Wettbewerbsjahr für den FIABCI Prix d´Excellence Germany 2019 ist eröffnet. Zum sechsten Mal zeichnen FIABCI Deutschland und der BFW Bundesverband in dem international renommierten Wettbewerb bundesweit herausragende Projektentwicklungen in den Bereichen Gewerbe und Wohnen aus.

„Mit unserem Wettbewerb „von der Branche für die Branche“ honorieren wir Projektentwicklungen, die gelungene Gesamtkonzepte im Neubau oder Bestand vorbildlich umgesetzt haben. Dabei setzen wir vor allem auf integrative Konzepte und innovative, interdisziplinäre Lösungen“, erklärt FIABCI-Präsident und Jury-Mitglied Michael Heming. Dabei weist Heming auf die Kriterien hin, nach denen die eingereichten Projektentwicklungen bewertet werden: Konzept, Architektur, Nachhaltigkeit, Finanzen, Logistik, Markenentwicklung und urbane Integration.

„Durch die Bewertung des Gesamtkonzeptes wollen wir die Synergien zwischen Politik und Bauwirtschaft, Baukultur und Gesellschaft fördern“, sagt Andreas Ibel, Jury-Mitglied und Präsident des BFW Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen. „Deshalb freuen wir uns auch ganz besonders, dass wir neben unserem Partner bulwiengesa in diesem Jahr mit der Bundesstiftung Baukultur noch einen weiteren Partner für unseren Wettbewerb gewinnen konnten!“

FIABCI-Präsident Heming betont, dass der FIABCI Prix d´Excellence Germany den Bewerbern nicht nur in Deutschland Türen öffnet: „Die Gold-Gewinner in den Bereichen Wohnen und Gewerbe qualifizieren sich für die Teilnahme am internationalen Wettbewerb FIABCI World Prix d´Excellence 2020. Unser Wettbewerb bietet den Teilnehmern also nicht nur eine nationale Plattform, sondern auch die Chance auf internationale Präsenz, globalen Erfolg und ein Netzwerk mit Projektentwicklern aus der ganzen Welt.“

Am diesjährigen internationalen Wettbewerb, der im Mai 2019 in Moskau ausgelobt wird, nehmen die Gewinner des FIABCI Prix d´Excellence Germany 2018 teil: Die UPTOWN Houses in Hamburg (Gold im Bereich Wohnen) und UPPER WEST in Berlin (Gold Bereich Gewerbe). „Wir drücken den Teams die Daumen für den internationalen Wettbewerb“, so Ibel und verweist auf die deutsche Erfolgsbilanz: „In den vergangenen vier Jahren haben unsere deutschen Sieger beim World Prix einmal Gold und viermal Silber gewonnen. Diese Erfolge zeigen, dass deutsche Projektentwicklungen auch im internationalen Vergleich einen ganz hohen Stellenwert haben. Umso gespannter sind wir auf die diesjährigen Bewerbungen!“

Zum FIABCI Prix d´Excellence Germany 2019 sind alle Immobilienprojekte zugelassen, deren Fertigstellung zwischen dem 1. Januar 2017 und 31. Dezember 2019 erfolgt ist. Die Bewerbungen können bis zum 31. Juli eingereicht werden. Die Gewinner des Wettbewerbs werden am 15. November im Rahmen einer feierlichen Gala in Berlin gekürt.

Weitere Informationen finden Sie auf www.fiabciprixgermany.com. Dort können Sie sich registrieren, um die Wettbewerbsunterlagen herunterzuladen.

Pressemitteilung: BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.