23. Juli 2019

Fachkräfte mit starker Arbeitgebermarke langfristig im Unternehmen halten

Regionalveranstaltung von Deutschland baut! bei der DB Bahnbau Gruppe

Am 4. Juni 2019 findet bei der DB Bahnbau Gruppe in Dresden eine Regionalveranstaltung von Deutschland baut! e.V. für Vertreter entlang der Wertschöpfungskette Bau statt. Foto: DB Bahnbau Gruppe GmbH

Dresden (pm) – Am 4. Juni begrüßt die Initiative Deutschland baut! e.V. Mitglieder und Gäste bei der DB Bahnbau Gruppe GmbH in Dresden zu der Regionalveranstaltung im bewährten Format. Der Gastgeber, die DB Bahnbau Gruppe, wird über die Unternehmensgruppe berichten und Einblicke in die Brückenwerkstatt in Dresden gewähren. Florian Hugger von der ediundsepp Gestaltungsgesellschaft aus München wurde als externer Referent engagiert, um das Thema Arbeitgebermarke zu beleuchten. Zeit zum intensiven Austausch für alle Teilnehmer ist ebenfalls Teil des Konzeptes der Regionalveranstaltung. Das halbtägige Event richtet sich gezielt an alle Vertreter entlang der Wertschöpfungskette Bau.

„Die Arbeitgebermarke gehört im Jahr 2019 zu den Kernthemen bei Deutschland baut!“, erklärt Geschäftsführer Karsten Wischhof. „Ziel ist es, ein Unternehmen nicht nur attraktiv für neue Mitarbeiter zu machen, sondern die Herausforderung liegt auch darin, diese ebenso langfristig im Unternehmen zu halten. Das Leistungsversprechen eines Arbeitgebers im Sinne der Arbeitgebermarke aufzubauen und in die Öffentlichkeit zu bringen, ist ein systematischer, strategischer Prozess. Wir freuen uns, mit Florian Hugger einen Experten begrüßen zu dürfen, der hier über umfassendes Wissen und zudem über exzellentes Branchen-Know-how verfügt“, ergänzt Wischhof. „Zudem bedanken wir uns herzlich bei der DB Bahnbau Gruppe, die einzigartige Brückenwerkstatt in Dresden besichtigen zu dürfen.“

Wie bereits im Vorjahr bietet die Regionalveranstaltung einen idealen Rahmen für den fachlichen Austausch der teilnehmenden Mitglieder und Gäste: Beginn ist um 13:00 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen, bevor das gastgebende Unternehmen sich vorstellt und im Anschluss die Pforten der Brückenwerkstatt Dresden für die Teilnehmer öffnet. Für die Führung durch die Montagehallen für Brücken und Stahlkonstruktionen empfiehlt der Gastgeber festes Schuhwerk. Nach einer Kaffeepause folgt am Nachmittag die Präsentation von Florian Hugger, an die eine Diskussion zu den Themen Image und Arbeitgebermarke anknüpft. Gegen 17:15 Uhr werden abschließend nochmals Getränke und Snacks gereicht, um den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen. Das Ende der Veranstaltung ist für ca. 18:00 Uhr angesetzt.

Eine Anmeldung per E-Mail bei Christin Karst unter info@deutschland-baut.de ist ab sofort möglich. Da die Regionalveranstaltungen branchenweit sehr gefragt sind, empfiehlt die Initiative Deutschland baut! eine zügige Anmeldung. Die zweite Regionalveranstaltung 2019, ebenfalls mit dem Schwerpunkt Arbeitgebermarke und Image, findet am 19. September bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau statt.

Pressemitteilung:  Deutschland baut! e. V.