13. November 2019

Fabelhaftes Fachwerk in der Uckermark und den Wald zurück in der Stadt Leipzig

Gewinner im KfW-Award Bauen 2019 vertrauten auf Energieberatung durch DEN-Mitglieder

Nach der Sanierung des alten Bauernhauses in der Uckermark. © Diana Hasler

Offenbach (pm) – Wir freuen uns mit unseren Mitgliedern, der Architektin Diana Hasler aus Berlin sowie Jörg Geißler und Stefanie Koepsell vom IEBW aus Leipzig und natürlich den glücklichen Bauherren und Preisträgern!

Der 1. Preis im Bestand geht an die Bauherren eines denkmalgeschützten alten Bauernhauses in der Uckermark, das mit nachwachsenden Materialien zu einem Effizienzhaus 100 saniert wurde. Energieeffizienz, Denkmalschutz und gestalterisch hohe Qualität sind auf fabelhafte Weise verbunden und die Bauherren zufrieden. Auf die Möglichkeit der Wettbewerbsteilnahme am Award hat die Bauherren ihre Energieberaterin, unsere Kollegin Diana Hasler aus Berlin, hingewiesen.

Der dritte Preis im Neubau geht an die Baugemeinschaft eines Wohn- und Gewerbegebäudes in Leipzig, das außergewöhnliche Architektur mit nachhaltiger Bauweise verknüpft und mit einem innovativen Energiekonzept betrieben wird. Betreut wurde das Projekt von unseren Kollegen aus Leipzig, dem Büro IEBW Jörg Geißler und Stefanie Koepsell.

Bereits in den vergangenen Jahren haben sich Bauherren erfolgreich beim KfW-Award mit Ihren Häusern beworben, die bei der Energieberatung und energetischen Baubegleitung auf die professionelle Unterstützung der DEN Mitglieder vertraut haben, so gab es bereits Anerkennungen für Bestandssanierungen in Leipzig und Wismar.

Allen preisgekrönten Gebäuden ist gemein, dass sie nicht nur außergewöhnliche schöne und gelungene Projekte sind und mutiger Bauherrenentscheidungen bedurften, sondern auch immer mit ambitionierten Energiekonzepten überzeugen können.

Der KfW-Award Bauen ist ein jährlicher Wettbewerb der sich an private Bauherren und Baugemeinschaften richtet und Projekte im Neubau und der Sanierung belohnt, die mit hohem gestalterischen und nachhaltigen Anspruch geplant und gebaut wurden. Das Preisgeld beträgt insgesamt über 30.000 € und geht allein an die Bauherren. Die Preisverleihung erfolgt in einem sehr schönen und feierlichen Rahmen bei der KfW.

Eine ausführliche Dokumentation und Darstellung der Projekte findet sich auf der Homepage der KfW: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/%C3%9Cber-die-KfW/KfW-Awards/KfW-Award-Bauen/KfW-Award-2019/

Pressemitteilung: Deutsche Energieberater-Netzwerk (DEN) e.V.