22. Januar 2022

EDGE Next stellt sich vor – smarter, gesünder und nachhaltiger: EDGE will Büros in aller Welt revolutionieren

Amsterdam (pm) – Auf Basis seines umfassenden Know-hows auf dem Gebiet der intelligenten Gebäudeplanung stellt EDGE, der Pionier für nachhaltige Immobilien, das Technologieprodukt EDGE Next vor. Die Plattform bietet eine integrierte Lösung, mit der sich die Leistung jedes Bürogebäudes optimieren lässt. Mieter und Eigentümer können damit intelligentere, gesündere und nachhaltigere Büroräume nutzen – Räume, in denen sich Menschen und Unternehmen wohlfühlen. Um Gesundheit und Wohlbefinden der Angestellten zu jeder Zeit bestmöglich sicherzustellen, kontrolliert sie unter anderem die Luftqualität und die Anzahl der Personen in einem Raum, so dass Büros während und nach der COVID-19-Pandemie sicherer werden.

Eine voll integrierte, intelligente Lösung

Die EDGE Next Plattform sammelt und analysiert Daten des vorhandenen lokalen Gebäudemanagementsystems (BMS), zusätzlich installierter mobiler Sensoren und einer Vielzahl weiterer Quellen. In einem Dashboard werden diese Daten zusammengeführt, so dass eine klare Information über Nachhaltigkeitskennzahlen, Flächeneffizienz sowie Gesundheits- und Wellbeing-Maßnahmen möglich wird, auf die sofort reagiert werden kann. Zusätzlich lassen sich automatisierte Reports an die Stakeholder generieren, und Gebäudenutzer finden auf sie zugeschnittene Lösungen. Die EDGE Next-Plattform basiert auf den neuesten Microsoft-Azure-Technologien und ist aktuell die einzige voll funktionsfähige Plattform für den neuen Digital Twin von Azure.

Rund um die Uhr anwendbare Erkenntnisse

Das System lässt sich in jeder Büroumgebung einfach installieren. Dafür sorgen die reibungslose Integration in das lokale BMS (Building Management System) und der unkomplizierte Set-up eines mobilen Plug-and-Play-Sensors. Das wirklich Einzigartige an der EDGE Next-Plattform besteht jedoch in der Art und Weise, wie sich aus unzähligen Daten ein ganzheitlicher Überblick ergibt. Die gewonnenen Erkenntnisse werden umgesetzt, um Bauprozesse zu optimieren, die auf 20 Jahren Immobilienexpertise basieren. Das Dashboard bietet rund um die Uhr Informationen zu verschiedenen Daten-Inputs wie Energieverbrauch, Luftqualität, Innenraum-Komfort und Belegung. Dies spart wertvolle Zeit und ermöglicht ein einfaches Reporting an interne und externe Stakeholder. Durch die Überwachung des Energieverbrauchs und die angepasste Leistung der Anlagen kann EDGE Next eine zentrale Rolle dabei spielen, die Umweltbelastung und den CO2-Fußabdruck eines Gebäudes zu reduzieren. Der Zugriff auf Belegungsdaten ermöglicht, die Raumnutzung zu optimieren, wodurch die operative Effizienz des Betriebs gesteigert und die Gemeinkosten gesenkt werden können. Ein einfaches Beispiel hierfür ist, dass die EDGE Next-Plattform Lichtpegel-, Belegungs- und Temperaturdaten zusammenbringen kann, um Beleuchtungs-, Heizungs- und Kühlsysteme auszuschalten, wenn Räume nicht belegt sind. Dies macht erhebliche Energieeinsparungen möglich, ohne die Gesundheit und das Wohlbefinden der Gebäudenutzer zu beeinträchtigen. Darüber hinaus ermöglicht die EDGE Next-Plattform dem Immobilienmanagement, die tatsächliche Belegung eines Gebäudes auf einem granularen Level zu verfolgen. So können faktenbasierte Entscheidungen getroffen werden, wenn es vor dem Hintergrund des wachsenden Trends zum Home Office darum geht, mehr Mitarbeiter im gleichen Gebäude zu beschäftigen. Auch die Verkleinerung oder Vergrößerung des Büroportfolios eines Unternehmens lässt sich auf dieser umfassenden Datengrundlage begründen.

Besonders hilfreich war die EDGE Next Plattform, um den Angestellten von EDGE die Rückkehr in ihr New Normal office in Amsterdam zu ermöglichen. Hier wurden die Daten speziell genutzt, um Mitarbeiter zu warnen, sobald sich zu viele Menschen in einem Raum befanden oder die Luftqualität nachließ, was ein potenziell höheres Risiko für COVID-19-Infektionen bedeutet hätte.

Mehr Nutzer für EDGE gewinnen

EDGE hat sich dem Ziel verschrieben, mit Technologie bessere Gebäude zu errichten. Als Entwickler von The Edge – “The Smartest Building in the World” (Bloomberg, 2015), weiß EDGE um den Einfluss von Gebäuden auf Wohlbefinden, Leistung und Nachhaltigkeit. Der Wunsch, diese positive Entwicklung für breite Nutzergruppen zugänglich zu machen, war der Auslöser für die Gründung von EDGE Next.

Gründer und CEO Coen van Oostrom: “Ich war und bin sehr stolz darauf, was wir mit EGDE erreicht haben, aber ich frage mich auch: wie sieht es mit den anderen 99% Gebäuden in der bebauten Umwelt weltweit aus?“

Heute ist van Oostroms Vision zur Gänze ausgearbeitet. Und bereit, an den Start zu gehen.

Pressemitteilung: EDGE Technologies