29. September 2022

E2D-Werkschau zum ressourceneffizienten Planen und Bauen

Mit Gastvortrag zum Thema „Elektromobilität und Energie-Ökosysteme“

Fassadendetail „SchauWerkForum – Die Hochschule Augsburg in der Stadt“, Bachelorarbeit von Paul Brückner.

Augsburg (pm) – Integrale Entwurfsprojekte und Arbeitsfelder sind Inhalt mehrerer öffentlicher Veranstaltungen der beiden E2D-Studiengänge „Energieeffizientes Planen und Bauen“ (Bachelor) und „Energie Effizienz Design“ (Master) an der Hochschule Augsburg. Neben einer Werkschau thematisieren Alumni in Fachvorträgen das ressourceneffiziente Planen und Bauen.

E2D-Werkschau

Die E2D-Werkschau findet von Donnerstag, 18. Oktober, bis Donnerstag, 8. November ganztägig auf den Fluren des 2. und 3. Obergeschosses im Gebäude C der Hochschule Augsburg auf dem Campus am Brunnenlech statt (An der Hochschule 1, 86161 Augsburg). Die Ausstellung ermöglicht einen Gesamtüberblick über das E2D-Studium mit seiner wachsenden Komplexität der Aufgaben: Vom ersten Semester mit Übungen zur Gestaltung des architektonischen Raums und konstruktiven Grundlagen bis hin zur schrittweisen Integration der Einflussfaktoren des Klimas und der energetischen Potenziale des Ortes. Sichtbar werden hier auch die Interaktionen mit den Konzepten der Gebäudehülle, die Möglichkeiten der Tageslichtnutzung sowie der Einbezug innen- und außenräumlicher Qualitäten. Deutlich werden zudem soziale und nutzungsbezogene Optionen, Fragen der Ökobilanzierung sowie konstruktive, bauklimatische, bauphysikalische und gebäudetechnische Parameter. Und schließlich steht eine entscheidende Frage im Mittelpunkt: Wie sieht ein Entwurfsprozess aus, der das Zusammenspiel dieser Vielfalt von Anforderungen berücksichtigt und quantifizierend belegt?

Vernissage mit Eröffnungsvortrag des E2D-Alumnus Johannes Rieger, LEW Netzservice GmbH

Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 18. Oktober, um 17 Uhr in Raum C 1.11 auf dem Campus am Brunnenlech durch einen Vortrag von Johannes Rieger: „Elektromobilität und Energie-Ökosysteme. Wettlauf und Tipping Points der E-Revolution in der Energiewirtschaft.“ Johannes Rieger hat im Anschluss an sein E2D-Studium „Energieeffizientes Planen und Bauen“ einen E2D-Master gestartet und als Master of Applied Research mit dem Themenschwerpunkt „Energie-Plus-Gebäude und deren Vernetzung“ abgeschlossen. Seit 2016 ist er Produktmanager der Netzdienstleistungen bei der LEW Netzservice GmbH (innogy Group). Zu seinen Tätigkeitsbereichen gehören insbesondere die Analyse, Planung und Optimierung der Dienstleistungen für elektrische Netze und Infrastrukturen. Seit 2017 ist er zudem Vorstandsmitglied der LEW BürgerEnergie eG, einer der größten Energiegenossenschaften in Bayern. Der Vortrag thematisiert die Veränderung des Energiesektors hin zu einem neuen Energie-Ökosystem am Beispiel von Elektromobilität und greift damit ein hochaktuelles Thema der Diskussion um die konkrete Umsetzung der Energiewende auf.

Finissage mit Alumni-Vorträgen ehemaliger E2D-Studierender

Den Abschluss der Werkschau markieren als Finissage am Donnerstag, 8. November, um 16 Uhr in Raum C 1.11 auf dem Campus am Brunnenlech die Alumni-Vorträge ehemaliger E2D-Studierender mit anschließender Diskussion. Im Fokus stehen die inhaltliche und methodische Konzeption sowie die unterschiedlichen Schwerpunktbildungen und Berufsfelder, auf die die E2D-Studiengänge ausgerichtet sind. Die Alumni berichten von ihren Tätigkeiten der integralen Planung in den unterschiedlichsten Bereichen: Michelle Kraus arbeitet am Umweltcluster Bayern, Klara Meier ist als Ökobilanziererin tätig und Friederike John arbeitet in der Stadt- und Bauleitplanung. Die Veranstaltungen richten sich sowohl an Studierende als auch an alle weiteren Interessierten.

Pressemitteilung: Hochschule Augsburg