17. Januar 2019

Die Nemetschek Group auf der BAU 2019 – Zwölf Marken unter einem Dach

Digitale Planung, Open BIM und den gesamten Gebäudelebenszyklus im Messefokus

Der Gemeinschaftsstand der Nemetschek Group in der Halle C 5, Stand 121. Die Standvisualisierung zeigt, wie die Gruppe sich für die Besucher präsentiert: offen und vernetzend. Die zwölf Marken, die auf der BAU 2019 ausstellen, bieten Lösungen für den gesamten Gebäudelebenszyklus. (c) Nemetschek Group
Der Gemeinschaftsstand der Nemetschek Group in der Halle C 5, Stand 121. Die Standvisualisierung zeigt, wie die Gruppe sich für die Besucher präsentiert: offen und vernetzend. Die zwölf Marken, die auf der BAU 2019 ausstellen, bieten Lösungen für den gesamten Gebäudelebenszyklus. (c) Nemetschek Group

München (pm) – Am 14. Januar 2019 öffnet die BAU 2019 ihre Tore. Dann wird der Andrang erneut groß, auf Europas führender Fachmesse für Architektur, Materialien und Systeme in München. In den insgesamt 18 Messehallen präsentieren sich mehr als 2.100 Aussteller. Die Nemetschek Group ist mit zwölf Marken auf dem Messegelände in München vertreten. Alle Marken der Gruppe stellen in der neu errichteten Halle C 5 aus.

Zwei neue Ausstellungshallen sind seit der letzten BAU vor zwei Jahren hinzugekommen. Damit ist das komplette Messegelände in München-Riem bebaut. Eine der beiden Hallen, die Messehalle C5, ist zur BAU 2019 vom 14. – 19. Januar komplett der Bau-IT vorbehalten. Hier erwarten die Fachbesucher Hersteller und Softwarelösungen aus den Bereichen Projektplanung und Projektmanagement, CAD und AVA, Messtechnik sowie Controlling. Die digitale Planung mit BIM ist einer der zentralen BAU-Schwerpunkte, der sich auch in den anderen Hallen und im Rahmenprogramm der Messe immer wieder finden wird.

Den digitalen Planungsprozess mit der BIM-Methode weiter vorantreiben

Die Nemetschek Group stellt in der Halle C5 mit insgesamt zwölf Marken aus. Alle Unternehmen und ihre Lösungen finden sich zentral in der Messehalle und im Umkreis von gut 30 Metern. Damit bietet sich für den Architekten, Innenarchitekten oder Ingenieure, den professionellen Bauherrn oder den interessierten Fachbesucher die einzigartige Möglichkeit, die Kompetenzen der vertretenen Marken in einem überschaubaren Radius zu erleben.

Unabhängig von den Schwerpunkten, die jedes der Unternehmen für sich setzen wird, liegt bei allen Marken besonderes Augenmerk auf dem ganzheitlichen, digitalen Planungsprozess. So ist die Nemetschek Group mit ihren Töchtern in der außergewöhnlichen Lage, den kompletten Gebäudelebenszyklus – vom ersten Entwurf, der Visualisierung und der kompletten Planung mit BIM über die Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen bis hin in den Gebäudebetrieb oder das abschließende Recycling, abzubilden.

Die gesamte Wertschöpfungskette im Baubereich unterstützen

Die besondere Stellung der Nemetschek Group im Bausektor untermauert Patrik Heider, Sprecher des Vorstands, eindrücklich: „Unsere starken Marken und die Open BIM-Technologie, die jede von ihnen auch wirklich lebt, führen dazu, dass wir international sehr gut aufgestellt sind. Wir sind in der Lage die komplette Wertschöpfungskette im Baubereich mit der Nemetschek Group abzudecken und unseren Kunden für ihre Aufgaben die bestmöglichen Lösungen anzubieten.“

Marken und Softwarelösungen dichter an den Besucher bringen

Über die gesamte Messe hinweg werden die Unternehmen ihre Produkte und Lösungen dem interessierten Fachpublikum auf dem Gemeinschaftsstand der Nemetschek Group (Halle C5, Stand 121) vorstellen. Ziel der Aktion ist es, den Messebesuchern sowohl die Kompetenzen der einzelnen Marken, als auch der gesamten Gruppe näher zu bringen. Die Präsentationen werden täglich zwischen 10:30 und 17:00, am Freitag, den 18.1.2019 bis 16:30 und am Samstag, den 19.1.2019 bis einschließlich 15:00 Uhr stattfinden.

Pressemitteilung: Nemetschek Group