22. Februar 2020

Dachtrends 2022: Das Dach wird grün

Düsseldorf (pm) – Das Dach gilt landläufig als ein Gebäudeteil, bei dem Trends eher selten wechseln. Doch diese Annahme ist so nicht richtig, wie aktuelle Studienergebnisse zeigen. So sehen die Architekten ganz klar zwei zentrale Nachfragetrends für das Dach bis zum Jahr 2022 auf die Branche zukommen: das Flachdach sowie die Dachbegrünung bzw. Gründächer.

In einer telefonischen Befragung hat BauInfoConsult 150 Architekten dazu interviewt, welche Nachfragtrends am Bau sie bis zum Jahr 2022 erwarten. Dabei ging es auch um Trends rund um das Dach. Ein wichtiger Nachfragetrend ist hier nach Ansicht jedes vierten Architekten (27 Prozent) das Flachdach.

Zusätzlich prophezeien fast genauso viele Planer (23 Prozent), dass Dachbegrünungen bzw. sogenannte Gründächer bald mit einem steigenden Kaufinteresse rechnen müssen. Dies ist nur folgerichtig, da sich eine Dachbegrünung besonders für Flachdächer eignet – wobei es auch Systeme zur Dachbegrünung von Steildächern gibt, die jedoch bis dato eher absolute Exoten darstellen. Gerade in stark bebauten Ballungszentren erfreut sich die ökologischen Dachbedeckung auf Flachdächern immer größerer Beliebtheit. Dabei sind insbesondere Dachbegrünungen bei Einzelhandelsgebäuden großer Discounterketten oder Tiefgaragendächer immer mehr in Mode gekommen.

 

 

Über die Studie

Die Studienergebnisse zu den Nachfragetrends im Bereich Dach/Dachbedeckung entstammen der Jahresanalyse 2019/2020, der jährlichen Baustudie von BauInfoConsult. Auf Basis von über 580 Interviews unter Architekten, Bauunternehmern, Maler/Trockenbauern, SHK-Installateuren und Herstellern behandelt die Studie unter anderem Themen wie:

  • Baukonjunktur und zentrale Kennzahlen
  • regionale Bauprognosen 2020 und 2021
  • Brand Funnel für zentrale Baumarken, Markenentscheidung und Servicenachfrage
  • Bautrends und Entwicklungen, Nachfrage- und Produkttrends am Bau
  • Smart Home in Deutschland
  • Kommunikations- und Einkaufsverhalten in der Baubranche
  • Marketing- und Budgettrends
  • u.a.

 

Pressemitteilung: BauInfoConsult GmbH