18. November 2019

CG Gruppe feiert Richtfest für weitere 52 Wohnungen in bester Dresdner Lage

Palatium: Außenansicht (Visualisierung) Bild: CG Gruppe AG / CZ Visuals

Dresden, Berlin (pm) – Im Beisein von gut 50 beteiligten Handwerkern wurde heute am Palaisplatz das Richtfest am Palatium gefeiert. Der im Segment Wohnungsbau führende und bundesweit aktive Immobilienentwickler CG Gruppe AG schließt damit einen wichtigen Bauabschnitt der ambitionierten und anspruchsvollen Sanierung der ehemaligen Königlichen Brand-Versicherungskammer am Dresdner Palaisplatz ab. Neben aufwändigen denkmalpflegerischen Arbeiten in den Treppenhäusern wurde der Dachstuhl angehoben, um auch unter dem Dach attraktive Wohnungen mit bestem Blick über die Elbe auf Dresdens Altstadt zu schaffen. Insgesamt entstehen gegenüber des berühmten Japanischen Palais 52 Eigentumswohnungen.

Mit Blick auf die bei Richtfesten traditionelle Danksagung an die Zimmerleute sagte der Vorstandsvorsitzende der CG Gruppe, Christoph Gröner: „Wir sind dankbar, dass wir in der Nachbarschaft des berühmten Canalettoblicks und am Entrée zum Barockviertel ein solches Kleinod umsetzen und damit einmal mehr zu Dresdens städtebaulicher Entwicklung beitragen dürfen. Ich bin stolz auf unsere Zimmerleute, die mit der Anhebung des historischen Dachstuhls etwas ganz Besonderes geleistet haben. Direkt angrenzend werden wir mit den Königshöfen ein neues Projekt im Barockviertel errichten, das zur Schließung einer der letzten Baulücken in der Dresdner Innenstadt beiträgt. Hier entstehen knapp 200 Wohnungen; die Fertigstellung ist für 2022 geplant.“

In dem 1899 mit einer neubarocken Steinfassade erbauten Verwaltungsgebäude der ehemaligen Königlichen Brand-Versicherungskammer am Palaisplatz werden 52 hochwertige 1-bis-4-Zimmerwohnungen auf 6 Etagen und damit insgesamt gut 5.000 m² Wohnfläche entstehen. Ergänzt werden diese von 52 Tiefgaragenstellplätzen. Die einzigartige Fassade des denkmalgeschützten Gebäudes wird mit ihrer Ornamentik, die neben den neubarocken auch Elemente des Jugendstils aufgreift, liebevoll wiederhergerichtet. Zudem werden zahlreiche Wandmalereien in den Treppenhäusern und Fluren aufwändig restauriert. „Dresden ist eines der kulturellen Zentren Deutschlands. Die langjährige Erfahrung und die hohe Kompetenz der CG Gruppe in der Revitalisierung historischer Gebäude und ihre liebevolle Umwandlung in Wohnraum kommt hier richtig zum Wirken,“ kommentiert Christoph Gröner. Um diese einzigartige kulturelle Vielfalt aus der Gesellschaft heraus weiterzutragen, engagiert sich die CG Gruppe seit 2018 als Partner des im Garten des Japanische Palais stattfindenden Palais Sommers – nicht zuletzt aus guter Nachbarschaft.

Pressemitteilung: CG Gruppe