18. Dezember 2018

berlinovo errichtet ihr zweites Studentenwohnhaus in Holzhybrid-Konstruktion

Erster Spatenstich für Studentenapartments in Berlin Lichtenberg

Visualisierung (c) kba Architekten/berlinovo

Berlin (pm) – Am 3. Dezember 2018 hat die Berlinovo Grundstücksentwicklungs GmbH (BGG) den ersten Spatenstich für die Errichtung von 101 Studentenapartments mit 138 Wohnplätzen in der Friedenhorster Straße 10 in Berlin-Lichtenberg gesetzt. Es handelt sich um das zweite Neubauprojekt mit Mikroapartments, das in Holzhybridbauweise errichtet wird.

Bei der Veranstaltung in Anwesenheit des Finanzsenators und Aufsichtsratsvorsitzenden, Dr. Matthias Kollatz, und der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin von Lichtenberg, Birgit Monteiro, kündigte Roland J. Stauber, Sprecher der Geschäftsführung der berlinovo, an, an der Zielmarke von 2.800 studentischen Wohnplätzen bis 2020 festzuhalten: „Bis heute betreiben wir knapp 500 Studentenplätze und hier entstehen bis zum nächsten Wintersemester 138 weitere. Aber unsere Pipeline ist gut gefüllt und wir erwarten noch in diesem Winter zwei Baugenehmigungen im Bezirk Pankow.“ Senator Dr. Kollatz zeigte sich von dem Baubeginn ebenfalls erfreut und äußerte die Erwartung, von der berlinovo in Zukunft auch auf anderen Feldern noch eine intensivere Bautätigkeit zu sehen.

Das Bauvorhaben mit einer Gesamtinvestition von rund 12,8 Mio. € soll im Wintersemester 2019/2020 bezugsfertig sein. Der Mietpreis für ein Einzelapartment wird bei 370 €/monatlich all inklusiv liegen.

Pressemitteilung: BGG