22. Juli 2018

Berlin: Jahrespressekonferenz der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Senatorin Lompscher stellt Projekte 2018 vor.

4. Stadtforum Wohnen © Till Budde, Berlin

Berlin (pm) – Senatorin Katrin Lompscher hat am 28. Februar 2018 im Rahmen einer Pressekonferenz zentrale Projekte der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen des Jahres 2018 vorgestellt.

Nach einer kurzen Information zu den Vorhaben, die in diesem Jahr bereits erfolgreich gestartet sind (Einrichtung einer dreistufigen Entscheidungsstruktur zur Beschleunigung des Wohnungsbaus, Unterzeichnung der Bezirksbündnisse für Wohnungsneubau und Mieterberatung in Berlin 2018-2021 und Einführung eines neuen Fördersegmentes beim sozialen Wohnungsbau), ging die Senatorin im Weiteren auf einzelne Projekte detailliert ein.

Dazu zählten u.a. die Entwicklung der neuen Stadtquartiere, die Erarbeitung der Leitlinien der Bürgerbeteiligung, der Stand der Modernisierungsrichtlinien und der neuen Genossenschaftsförderung, die Meilensteine und die aktuellen Entwicklungen an besonderen Orten wie dem Dragoner Areal, dem Haus der Statistik und am ehemaligen Flughafen Tempelhof.

„Die Vielzahl und große Bandbreite der heute vorgestellten Themen machen ein weiteres Mal deutlich, dass Stadtentwicklung ein Marathon und eine Gemeinschaftsaufgabe sind. Es ist mein Ziel, Berlin gemeinsam mit allen Akteurinnen und Akteuren der Stadtgesellschaft weiter voranzubringen. Nur wenn wir ressortübergreifend arbeiten und auch den Blick über den Tellerrand wagen, wird es uns gelingen, die soziale Mischung in unserer Stadt im Rahmen des fortschreitenden Wandels zu erhalten.“, so Senatorin Lompscher.

Pressemitteilung: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin