18. Dezember 2018

Beispiele für geniale Zusammenarbeit

Einer der Wettbewerbsbeiträge bei GEPLANT+AUSGEFÜHRT 2018: Haus in Germering Foto © Luis Kuhn

München (pm) – Die Ausstellung und der Wettbewerb GEPLANT+AUSGEFÜHRT präsentiert und prämiert Bauprojekte, die für die perfekte Teamarbeit von Architekten/Innenarchitekten und Handwerkern stehen. Vorgestellt werden sie auf der Internationalen Handwerksmesse vom 13. bis 17. März 2019 auf dem Messegelände München. Ab sofort und bis 14. Januar 2019 können sich Architekten/Innenarchitekten und Handwerker für GEPLANT+AUSGEFÜHRT 2019 bewerben.

Die Internationale Handwerksmesse ist die perfekte Anlaufstelle für alle Bauherren und diejenigen, die es werden wollen. Rund 1.000 Aussteller zeigen dort vom 13. bis 17. März 2019 auf dem Messegelände München ihre Produkte und Dienstleistungen rund ums Bauen, Sanieren und Modernisieren. Inspiration und Information zugleich bietet die Ausstellung GEPLANT+AUSGEFÜHRT in Halle C3. Denn dort werden auf großen Schautafeln 30 beispielhafte Projekte vorgestellt, die für kongeniales Teamwork stehen.

„Ob Privathaus, Firmen- oder Verwaltungsgebäude, Kindergarten, Museum, Schule, Hotel oder Restaurant – nur die perfekte Zusammenarbeit von Architekten, Innenarchitekten und Handwerkern macht aus einem genialen Plan ein herausragend umgesetztes Bauprojekt“, sagt Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung des Messeveranstalters GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. „Die Ausstellung und der Wettbewerb GEPLANT+AUSGEFÜHRT soll die Bedeutung dieser Zusammenarbeit ins Bewusstsein rücken und beispielhafte Projekte auf der Internationalen Handwerksmesse einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.“ Die drei Besten von ihnen werden am Donnerstag, 14. März 2019, auf der Internationalen Handwerksmesse mit den GEPLANT+AUSGEFÜHRT-Preisen ausgezeichnet. Gleichzeitig wird dort auch der von der Deutschen Handwerks Zeitung ausgelobte Publikumspreis verliehen, deren Leser diesen Gewinner per Online-Voting im Februar 2019 bestimmen. Erstmals werden die Wettbewerbsbeiträge nach der Internationalen Handwerksmesse 2019 in Form einer Wanderausstellung auch an weiteren Orten vorgestellt. Geplant sind Ausstellungen im Haus der Architektur der Architektenkammer München und in der Städtischen Galerie Bad Reichenhall.

Um eine Teilnahme an GEPLANT+ AUSGEFÜHRT können sich Architekten / Innenarchitekten und Handwerker gemeinsam bewerben. Die Bauprojekte müssen bereits fertiggestellt sein und dürfen zum Beginn der Internationalen Handwerksmesse am 13. März 2019 nicht älter als drei Jahre sein. Als Bewerber sind Architekturbüros und Handwerksbetriebe mit Sitz in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien (Südtirol) zugelassen, wobei sich die Bauten auch außerhalb der genannten Länder befinden können.

Die Auswahl der Ausstellungsbeiträge und der Preisträger 2019 erfolgt durch eine unabhängige Fachjury bestehend aus: Franz Xaver Peteranderl, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Prof. Lydia Haack, Stellvertretende Vorsitzende BDA Bayern, Bund Deutscher Architekten/Bayern, Claudia Schütz, Vizepräsidentin BDIA, Bund deutscher Innenarchitekten, Rainer Hilf, Vorstandsmitglied der Bayerischen Architektenkammer, Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, Dr. Angela Böck, Handwerkskammer München und Oberbayern, Thomas Lotter, Vorstand des Fachverbandes Schreinerhandwerk Bayern, sowie Tatjana Vautz und Stefan Mang vom Architekturbüro vautz mang architekten, Preisträger 2018.

Unterstützt wird GEPLANT+AUSGEFÜHRT vom Zentralverband des Deutschen Handwerks, dem Bayerischen Handwerkstag, dem Bund Deutscher Architekten, dem Bund Deutscher Innenarchitekten, der Handwerkskammer für München und Oberbayern, der Bayerischen Architektenkammer, der Initiative Architektur, aut. architektur und tirol, Kammer der Architekten Bozen.

Weitere Informationen zu Wettbewerb, Anmeldung und den Preisträgern 2018 sind zu finden unter: www.ihm.de/geplant-ausgefuehrt.

Pressemitteilung: GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH