24. September 2020

Becken legt Grundstein für Bürohochhaus in bester Hamburger Innenstadtlage

(c) Becken Holding GmbH

Hamburg (pm) – Das Hamburger Immobilienunternehmen Becken errichtet am Klostertor 1 den zehngeschossigen Büroneubau ConneXion Office mit einem Projektvolumen von 114 Millionen Euro. Für das repräsentative und nach modernstem Standard errichtete Bürogebäude wurde in bester Innenstadtlage, nur etwa 200 Meter vom Hauptbahnhof entfernt, nach alter Tradition feierlich der Grundstein gelegt. Dr. Andreas Dressel, Hamburger Senator und Präses der Finanzbehörde, und Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter in Hamburg-Mitte, zelebrierten gemeinsam mit dem Bauherren Dieter Becken, Geschäftsführender Gesellschafter der Becken Holding GmbH, den Festakt auf der Baustelle.

Die Stadt Hamburg hatte das 3.500 Quadratmeter große und dreieckig zugeschnittene Baugrundstück Ende 2019 als eines der letzten freien City-Grundstücke an Becken verkauft. Vorausgegangen war eine Konzeptausschreibung, in der Becken mit einem zukunftsweisenden Nutzungskonzept für die Vervollständigung des Klostertor-Quartiers überzeugte und den Zuschlag erhielt. Finanzsenator Dr. Andreas Dressel betonte in seinem Grußwort an den Investor: „Am Tag der Grundsteinlegung ist dieser innerstädtische Bauplatz auch ein Symbol für die Wirtschaftsförderung der Stadt. Denn unser Ziel, Arbeitsplätze in Hamburg zu halten, wird hier am Klostertor erfolgreich umgesetzt. Das neue ConneXion Office wird Platz bieten für mehr als 1.000 Arbeitsplätze und gleichzeitig einen neuen Freiraum für das urbane Leben erschließen.“

Bezirksamtsleiter Falko Droßmann betonte die städtebauliche Perspektive des Büroprojektes: „Jetzt ist es soweit – mit dem neuen Gebäude zwischen Hauptbahnhof und Kunstmeile findet das Münzviertel nach vielen Jahren auch baulich einen gebührenden Abschluss im Westen. Modern, hell und repräsentativ ergänzt das ConneXion Office das Ensemble der Neubauten am Klosterwall und gehört damit bald zu einem der neuen ‚Gesichter‘ für Hammerbrook. Mit den rund eintausend zentralen Arbeitsplätzen ist es ein echter Gewinn für die Hamburger Wirtschaft. Besonders gefällt mir, dass auch Gastronomie im Erdgeschoss einzieht und so eine Art Campus-Charakter entsteht, der nicht nur das Gebäude selbst zusätzlich belebt, sondern auch für alle Hamburgerinnen und Hamburger einen neuen Treffpunkt mitten in der City bietet.“

Wie ein letztes, dreieckiges Puzzlestück fügt sich das ConneXion Office in das Quartier ein, das durch seine innerstädtische Lagequalität und die vielseitige Verkehrsanbindung Mietinteressenten überzeugt. Dieter Becken konnte bereits in einem sehr frühen Projektstadium für die rund 17.000 Quadratmeter Nutzfläche eine Vorvermietung von 50 Prozent vermelden: „Mit mehreren Mietinteressenten laufen derzeit weitere Gespräche. Die Nachfrage ist von Anfang an sehr gut. Das Gebäude ist aufgrund seiner Flexibilität für verschiedenste Unternehmen geeignet. Die angestrebte Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen und die modern und hochwertig ausgestatteten Büroflächen in bester Innenstadtlage sind wichtige Vermietungsargumente.“

Der Projektname ConneXion Office ist eine Wortschöpfung des Bauherrn und angelehnt an „connection“, das im Englischen Verbindung und Anschluss bedeutet. Das Gebäude soll dank seiner zentralen Lage in Hamburg und aufgrund seiner besonderen Ausstattung Menschen verbinden und in Kontakt bringen. So garantiert das Gebäude seinen Mietern beispielsweise eine hohe Internet-Konnektivität, die durch ein Wired-Score-Zertifikat belegt wird. Gleichzeitig entsteht mit der Komplettierung des Quartiers ein Campus für Begegnungen und Austausch.

Das Baugrundstück ist eine der letzten verfügbaren größeren Entwicklungsflächen in der Nähe des Hauptbahnhofes und hatte rund 70 Jahre auf seine neue Bestimmung gewartet. Der Baufortschritt des ConneXion Office läuft zügig und planmäßig. Bis Mitte 2021 wird der Rohbau des Gebäudes vollendet. Bezugsfertig wird es im zweiten Quartal 2022. „Wir bauen in Hamburg ein zukunftsweisendes Gebäude mit einer herausragenden Architektur“, sagt Dominik Tenhumberg, Geschäftsführer der Becken Development GmbH. „Die Nutzer und Besucher des ConneXion Office werden besonders die einzigartigen Grundrisse und die beeindruckenden Ausblicke Richtung City und Speicherstadt genießen.“

Pressemitteilung: Becken Holding GmbH