30. Mai 2020

BDA-Architekturpreis für junge Architektinnen und Architekten ausgelobt

Die acht BDA Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen vergeben 2021 erstmals gemeinsam den Architekturpreis max40 für junge Architektinnen und Architekten.

München (pm) – Die acht BDA Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen vergeben 2021 erstmals gemeinsam den Architekturpreis max40 für junge Architektinnen und Architekten.

Die Auszeichnung des Bund Deutscher Architekten BDA versteht sich als Förderpreis und soll dazu beitragen, in der Öffentlichkeit auf die Architekturqualität junger Büros aufmerksam zu machen, diese zur Diskussion zu stellen und aufzuzeigen, welche Potenziale ungenutzt bleiben, wenn junge Architektinnen und Architekten nicht unterstützt werden.

Der Preis wird an realisierte Bauwerke vergeben und ist als Ehrenpreis nicht dotiert. Eine unabhängige Jury wählt aus den eingereichten Arbeiten die Preisträger aus; zusätzlich können Anerkennungen ausgesprochen werden. Die von der Jury gewürdigten Arbeiten werden im Februar 2021 in einer Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum DAM in Frankfurt am Main präsentiert und danach in den beteiligten Landesverbänden als Wanderausstellung gezeigt. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Die Jurymitglieder sind:
Christina Beaumont, BDA Saarland
Peter Cachola Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum DAM
Prof. Lydia Haack, BDA Bayern
Ulrike Kunkel, Chefredakteurin db deutsche bauzeitung
Steffen Lauterbach, BDA Sachsen-Anhalt
Prof. Heinrich Lessing, BDA Rheinland-Pfalz
Prof. Andreas-Thomas Mayer, BDA Baden-Württemberg
Andreas Reich, BDA Thüringen
Oliver Stolzenberg, BDA Sachsen
Ute Strimmer, Callwey Verlag, Editorial Manager Restauro und verantwortlich für die fachlichen Inhalte von NXT A
Antje Voigt, BDA Hessen

Teilnahmeberechtigt sind in der Kammer eingetragene Architektinnen und Architekten, die am 1. Januar 2021 das 41. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und ihrer Tätigkeit in einem der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen nachgehen.

Die Bewerbung erfolgt online im zweistufigen Verfahren:
Anmeldung bis 31. Juli 2020, Datenupload bis 1. September 2020, Auslobung und Teilnahmeformular unter www.bda-max40.de

Pressemitteilung: Bund Deutscher Architekten BDA Kreisverband München-Oberbayern