2. Dezember 2021

Baubeginn für 122 nachhaltig errichtete Studentenapartments in Alfter erfolgt

(c) Gerling & Schütz

Köln (pm) – Die KSK-Immobilien, der Immobilienmakler der Kreissparkasse Köln, hat Grundstück und Projektentwicklung für einen Neubau mit 122 Studentenwohnungen in der Villestraße in Alfter – in unmittelbarer Nähe zur Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft – erfolgreich vermittelt. Der Baubeginn ist bereits erfolgt.

Die Studentenwohnungen sollen ab dem Wintersemester 2021/22 zur Verfügung stehen. „Es ist inzwischen eine Herausforderung, Studentenwohnungen im Köln-Bonner Raum zu finden. Aus diesem Grund sind die Wohnungen in Alfter sehr attraktiv, denn aufgrund ihrer idealen Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel und die A555 sind von dort auch die Universitäten in Köln und Bonn in kurzer Zeit erreichbar“, so Ralf Scheidt, Prokurist und Vertriebsleiter Neubauimmobilien bei der KSK-Immobilien.

Auf einer Wohnfläche von insgesamt 2.500 m² entstehen 122 Apartments für Studierende aus Alfter und der Region. Komplettiert wird das Projekt durch 122 Fahrrad- sowie 35 Kfz-Stellplätze. Auch in Sachen Nachhaltigkeit ist das Neubauvorhaben Vorreiter: Es erfüllt die Vorgaben des KfW-40plus-Standards und erzeugt den Strom über eine rund 900 m² große Photovoltaikanlage auf dem Dach. Zudem wird das Projekt mit einer Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet und per Wärmepumpe beheizt. Auch die Holzständerbauweise trägt zum ökologisch nachhaltigen Aspekt des Bauvorhabens bei, indem sie eine hohe Dämmleistung, ein angenehmes Raumklima und geringe Heizkosten ermöglicht. Zudem schützt Holz als nachwachsender Rohstoff das Klima, indem jeder Kubikmeter verbautes Holz ca. eine Tonne CO2 bindet.

Pressemitteilung: KSK-Immobilien GmbH