16. Oktober 2019

Ausstellung zur Backstein-Architektur am Campus Minden

Bielefeld (pm) – Vom 15. bis 25. Oktober können Interessierte die aktuelle Wanderausstellung zum Fritz-Höger-Preis an der FH Bielefeld am Campus Minden bewundern. Bereits seit Anfang 2018 ist die Ausstellung zur Backstein-Architektur an verschiedenen Hochschulen mit Architekturschwerpunkt zu sehen. Die Besucherinnen und Besucher erwartet bei der Ausstellung eine Auswahl der 60 besten Projekte, die im Rahmen des Fritz-Höger-Preises 2017 ausgezeichnet wurden. Die ausgewählten Arbeiten kommen dabei aus allen fünf Erdteilen und reichen vom ausdrucksstarken Bankgebäude in einer historischen Umgebung über ein Einfamilienhaus in Vietnam bis zum Theaterbau. Die Arbeiten sind große Statements, die einen beeindruckenden Querschnitt der internationalen Backstein-Architektur zeigen und deren Vielseitigkeit zur Schau stellen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 15. Oktober um 18 Uhr im Audimax lädt die „Initiative Bauen mit Backstein“, ein Zusammenschluss der 15 führenden Backsteinhersteller in Deutschland, herzlich ein. Danach können Interessierte sich die Ausstellung bis zum 25. Oktober montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 21 Uhr ansehen. Der Fritz-Höger-Preis wird seit 2008 alle drei Jahre verliehen und konnte sich 2017 mit mehr als 600 Einreichungen unter den bedeutendsten Architekturpreisen etablieren. Auslober ist die „Initiative Bauen mit Backstein“ sowie zwei Fördermitglieder.

Ausstellung zum Fritz-Höger-Preis 2017

Ort: FH Bielefeld, Campus Minden, Artilleriestraße 9, Foyer vor dem Audimax (Gebäude B)
Zeitraum: 15. bis 25. Oktober 2019, jeweils montags bis freitags, 8 bis 21 Uhr
Eröffnung: Dienstag, 15. Oktober, 18 Uhr, Audimax (Gebäude B)

Pressemitteilung: FH Bielefeld