8. August 2022

Ausgelobt: Balthasar Neumann Preis 2023

Gütersloh (pm) – Der BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V. und die DBZ Deutsche Bauzeitschrift loben gemeinsam den europäischen Preis für Architektur und Ingenieurleistungen, den Balthasar Neumann Preis 2023, aus.

Der internationale Architekturpreis „Balthasar Neumann Preis“ steht in der Preislandschaft solitär da. Mit ihm werden ausdrücklich Fachplanerteams ausgezeichnet, die über längst etablierte Standards in der Zusammenarbeit hinausgehende Leistungen in einem realisierten Bauwerk erbracht haben. Der Balthasar Neumann Preis wird gestiftet von der DBZ Deutsche Bauzeitschrift und dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V. (BDB), Berlin. Er wird alle zwei Jahre ausgelobt und wurde erstmals im Jahr 1994 verliehen. Der Balthasar Neumann Preis ist mit 10 000 € dotiert.

Mit dem Balthasar Neumann Preis möchten die Auslober neben der Anerkennung einer beispielgebenden integralen Planungsleistung zentrale Zukunftsfragen im Bauen beantwortet und mit der Branche geteilt wissen. Wir alle stehen vor großen Herausforderungen, der Balthasar Neumann Preis kann darauf planungs- und damit auch gesellschaftsrelevante Antworten geben.

Mit der Ausrichtung des Balthasar Neumann Preises 2023 gehen die Auslober neue Wege, um den Preis den aktuellen Entwicklungen der Branche zukunftsfähig anzupassen. Eine wesentliche Änderung betrifft den Ort der Preisverleihung. Sie wird künftig im Rahmen der Messe BAU in München stattfinden und in das Kongressprogramm (Halle C2) des Bauverlags eingebettet. Mit annähernd 70.000 TeilnehmerInnen kommen rund 25 Prozent der Besucherinnen und Besucher der Messe BAU aus dem Bereich Architektur, Ingenieurwesen und Planung. Der Ort der Preisverleihung sichert dem Balthasar Neumann Preis die internationale Aufmerksamkeit, die ihm von seiner Bedeutung und seinem Selbstverständnis als Wegweiser angemessen ist. Die Bekanntgabe der Gewinnerteans des Balthasar Neumann Preises 2021 fand aufgrund der Corona-Krise rein virtuell im Rahmen der BAU ONLINE statt, 2023 gehen die Auslober von einer Präsenzveranstaltung aus.

31Eingereicht werden dürfen Bauten, deren Fertigstellung nicht länger als zwei Jahre zum Tag der Einreichung zurückliegt. Die Einreichung erfolgt ab dem 13. Juni 2022 ausschließlich online unter www.balthasar-neumann-preis.de. Der Einreichungsschluss ist der 31. Oktober 2022, die Jurysitzung findet im Januar 2022 statt.

 

Jury Balthasar-Neumann-Preis 2023

Peter Geiger, Partner heilergeiger architekten und stadtplaner BDA, Kempten

Annette Hillebrandt, Architektin und Professorin Bergischen Universität Wuppertal

Anett-Maud Joppien, Geschäftsführerin Dietz Joppien Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main

Silke Lange, Assoziierte Partnerin RKW Architektur +, Düsseldorf

Boris Peter, Partner knippershelbig, Stuttgart

Katja Reich, DBZ-Chefredakteurin, Berlin

Ernst Uhing, Vizepräsident BDB, Lüdenscheid

 

Fakten Balthasar-Neumann-Preis 2023

Auslobung: 13. Juni 2022

Einreichungsschluss: 31. Oktober 2022

Jurysitzung: 19./20. Januar 2023

Verleihung: April 2023 auf der BAU in München

Dotiert mit 10.000 €

 

Auslober

DBZ Deutsche Bauzeitschrift, Bauverlag BV GmbH, Gütersloh/Berlin, vertreten durch:

Dipl.-Ing. Katja Reich, Chefredakteurin DBZ

BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB), Berlin, vertreten durch:

Dipl.-Ing. Ernst Uhing, Vizepräsident BDB