16. Oktober 2019

Architekturstudent erhält den Konrad Wachsmann Studienpreis 2019

Eine Visualisierung des prämierten Projektes “THINKING INSIDE THE BOX“ von David Freeman, Bachelorabsolvent an der Fachrichtung Architektur der Fachhochschule Erfurt.

Erfurt (pm) – Der renommierte „Studienpreis Konrad Wachsmann“ geht 2019 an David Freeman, Student an der Fachrichtung Architektur an der Fachhochschule Erfurt. David Freeman konnte die Jury mit seinem Projekt „THINKING INSIDE THE BOX“ überzeugen. Es handelt sich um seine Bachelorarbeit, die von Professor Ulf Hestermann sowie Professorin Petra Wollenberg aus Erfurt betreut wurde. Im Projekt wurde eine neue integrierte Gesamtschule in Leipzig geplant. Über die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler hinaus sollte mit dem Konzept ein Mehrwert für den gesamten Stadtteil erreicht werden.

Die Jury beurteilte, dass das Projekt mit einem einfachen Modulsystem spannende Räume für unterschiedlichste Lernanforderungen schafft. Es handle sich um einen insgesamt innovativen und gut durchgearbeiteten Beitrag, der sich durch ein hohes Maß an Konsequenz auszeichnet.

Der „Studienpreis Konrad Wachsmann 2019“ wurde erneut durch die vier Landesverbände des Bundes Deutscher Architekten Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg ausgelobt. Teilnahmeberechtigt waren Absolventinnen und Absolventen, die an einer Fachhochschule bzw. Universität in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen oder Brandenburg in den Fachrichtungen Architektur und Städtebau einen Bachelor-, Master- oder Diplomabschluss erworben haben.

Der Preis soll dazu beitragen, den Dialog zwischen Ausbildung und Praxis zu intensivieren und die baukulturellen sowie berufspolitischen Aktivitäten des Bundes Deutscher Architekten an den Hochschulen zu vermitteln.

Pressemitteilung: FH Erfurt