26. Mai 2022

Abschlussausstellung zum Wettbewerb Erweiterung des Hauptbahnhofs und Entwicklung seines Umfelds

Sieger wird ausführlich mit Modell präsentiert

Foto: Bof Architekten / hutterreimann Landschaftsarchitekten

Hamburg (pm) – Ab Dienstag kommender Woche präsentiert das Museum für Kunst und Gewerbe die preisgekrönten sowie alle anderen eingereichten Entwürfe für die künftige Umgestaltung des Hamburger Hauptbahnhofs.

Der Wettbewerb zur Erweiterung des Hauptbahnhofs und Entwicklung seines Umfelds ist abgeschlossen. Bof Architekten aus Hamburg mit Lutterreimann Landschaftsarchitekten aus Berlin haben mit ihrem Entwurf überzeugt und den 1. Preis erhalten. Warum sich die Jury für diesen Entwurf entschieden hat und welche weiteren Ideen im Rennen waren, zeigt die Abschlussausstellung zum Wettbewerbsverfahren: Von Dienstag, 11. Januar, bis Sonntag, 23. Januar 2022, werden alle eingereichten 30 Wettbewerbsarbeiten im Museum für Kunst und Gewerbe ausgestellt.

Die Anonymität des Wettbewerbs ist aufgehoben, so dass nun mit jedem Entwurf auch die Namen der Verfasser bekanntgegeben werden. Das Hauptaugenmerk der Ausstellung liegt auf dem Siegerentwurf, der zusätzlich mit seinem Modell präsentiert wird, sowie auf den weiteren Preisträgern. Die Ausstellung gibt aber auch einen Überblick über die übrigen 26 Arbeiten.

Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen des Museums für Kunst und Gewerbe (www.mkg-hamburg.de).

 

Pressemitteilung: Senat Hamburg