5. August 2021

9. September 2021 | Digital Findet Stadt 2021

„Best Practice Academy“ präsentiert größtes betongedrucktes Mehrfamilienhaus Europas | Europäische Kommission & Wiener Stadtbaudirektion beleuchten gemeinsam Österreichs BIM-Strategie | Fokus auf innovative KMU

: Digital Findet Stadt 2021 | Best Practice Academy ist der Innovationskongress im Bereich Planen, Bauen und Betreiben in Wien.

Wien (pm) – Unter dem Titel „Best Practice Academy“ zeigt der Jahreskongress von Digital Findet Stadt am 9. September in Wien, dass Österreich in Sachen Innovation einiges zu bieten hat. In den drei disruptiven Themenbereichen BIM, automatisiertes Bauen und vernetzte Gebäude werden internationale Exzellenzprojekte nach aspern Seestadt gebracht und mit österreichischen Antworten versehen. Mit dem Kongress öffnet auch das Digital Building Demonstration Lab als reale Entwicklungs- und Demonstrationsumgebung in aspern Seestadt seine Pforten.

Die Digitalisierung hat das enorme Potenzial, Bau- und Wohnkosten zu senken und den gesamten Gebäudesektor ressourceneffizienter zu gestalten. Den aktuellen Stand dieser Entwicklung zeigt der Innovationskongress „Digital Findet Stadt 2021 | Best Practice Academy“. Vom ersten und somit größten 3D-gedruckten, mehrstöckigem Wohnbau Europas über BIM-kompatible Rohr-Roboter bis hin zu künstlicher Intelligenz in der Quartiers- und Stadtplanung und smartem Gebäudebetrieb: Der Kongress bietet die einmalige Gelegenheit, mit den wichtigsten Technologien und Treibern der digitalen Transformation auf Tuchfühlung zu gehen.

Europäische Kommission und Stadtbaudirektion zur österreichischen BIM-Strategie

Besondere Inspiration bieten zahlreiche innovative KMU, die den Sprung vom traditionellen Handwerk in die digitalisierte Bauwirtschaft gemeistert haben. Um das Thema Digitalisierung und Innovation auf politischer Ebene zu verorten, analysieren Vertreter:innen der Europäischen Kommission und der Stadtbaudirektion Wien die österreichische BIM-Strategie.

Eröffnung Digital Building Demonstration Lab

Im Anschluss an das Kongressprogramm wird das Digital Building Demonstration Lab (DBD Lab) mit Pauken und Trompeten eröffnet. Mit dem DBD Lab entsteht in aspern Seestadt ein einzigartiger Innovationshub, in dem digitale Technologien erlebt werden können. Im Rahmen der Eröffnung werden Roboter, Simulationswerkzeuge, 3D-Scanner und andere Technologien ausgestellt. Ob das Feierabendbier von einem Menschen oder einem elektrischen Gehilfen serviert wird, müssen die Teilnehmer:innen selber herausfinden.

TERMIN

Wann: Donnerstag, 9. September 2021 | Einlass ab 14:15 Uhr | Beginn: 15:00 Uhr (pünktlich)

Wo: Technologiezentrum IQ Aspern | Seestadtstraße 27, 1220 Wien

Anmeldung und Programm unter www.digitalfindetstadt.at/innovationskongress2021

 

Über Digital Findet Stadt

Digital Findet Stadt ist Österreichs größte Plattform für digitale Innovationen in der Bau- und Immobilienwirtschaft und bietet ein vielfältiges Innovationsangebot. Mit einem Netzwerk aus über 300 Unternehmen, Interessenvertretungen und Forschungsinstituten verhilft die Plattform vielversprechenden Innovationsvorhaben zur Marktreife und stärkt die Innovationskraft österreichischer KMU. Mit ihrer einmaligen Netzwerkstruktur und ihrer breiten, strategischen Ausrichtung genießt die österreichische Plattform im D-A-CH-Raum eine Vorreiterstellung.

Die Plattform wurde von der IG Lebenszyklus Bau und dem AIT Austrian Institute of Technology konzipiert und gemeinsam mit dem VZI Verband der Ziviltechniker und Ingenieurbetriebe (Planung & Bau-Dienstleistungen), Smart Construction Austria (Errichtung) und FMA Facility Management Austria (Betrieb) gegründet.

Digital Findet Stadt wird im Rahmen des FFG-Programms „Stadt der Zukunft“ vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie gefördert. Weitere Informationen unter www.digitalfindetstadt.at