25. Februar 2020

28. Februar bis 1. März 2020 | BAUExpo

(c) Messe Giessen GmbH

Gießen (pm) – An den drei Tagen dreht sich auf dem Gelände der Gießener Hessenhallen wieder alles rund ums Bauen, Wohnen und Sanieren. Bereits weit über 200 Aussteller haben sich zur 26. Auflage der BAUExpo, vom 28. Februar bis zum 01. März, angemeldet. Dabei sind wieder bekannte regionale Firmen wie die Malerwerkstätte Mignon (Aßlar), Sauna Becker (Dautphetal), die Mittelhessischen Wasserbetriebe oder Adolf Roth (beide Gießen). Die Hallen sind bereits gut gefüllt – wer noch einen Standplatz buchen möchte, um seine Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren, sollte sich beeilen.

Wieder als Aussteller mit dabei ist nach einem Jahr Pause auch der Truck der Firma Grohe im Freigelände, welcher Inspirationen und Ideen für die Badgestaltung bereithält.
Auch mit dabei? Rund 20 Firmen, sowohl aus dem Umland als auch überregionaler Herkunft, welche erstmalig ihr Portfolio auf der branchenreinen Baufachmesse präsentieren und herzlich von Projektleiterin Christine Klein und ihrem Team begrüßt werden. Dazu zählen beispielsweise der Steinmetzbetrieb Heinrich Müller & Sohn aus Wetter, Design in Holz aus Laubach, Rötzer-Ziegel-Element-Haus aus Bad Vilbel, Sarközy Dichtstoffwerk oHG aus Freigericht oder der polnische Spanndeckenhersteller ASM.

Experten, die bei allen Anliegen mit Rat und Tat zur Seite stehen, Tipps und Tricks für die Renovierung geben oder Werkzeuge für die Gartengestaltung verkaufen, findet man auf der BAUExpo – gebündelt unter dem Dach der Hessenhallen. Nach einem dortigen Besuch kann dann inspiriert zur Tat geschritten werden.

Wer noch tiefergehende Informationen benötigt, kann sich zusätzlich im messebegleitenden Vortragsprogramm informieren: Das vielfältige Programm behandelt Themen wie „Gestaltung von Energieeffizienzhäusern“, „Brandschutz bei Installationsschächten“ oder das „Innovativste Einbruchfrühwarnsystem für Jedermann“. Das komplette Programm findet sich auf www.messe-bauexpo.de oder in der App und interessante Vorträge können dort zur perfekten Messevorbereitung auf eine persönliche Merkliste gesetzt werden. Tickets gibt es ebenfalls bereits über die App oder online zu erwerben.

Weitere Aktionen rund um die Messe sind die Verbundschulung der puren GmbH sowie der Bauhandwerkertag am Messe-Freitag und ein Seminar für Architekten und Planer durch die inVENTer GmbH. Zudem wird es eine Grundstücks- und Immobilienbörse geben, an der nun auch private Hausbesitzer ihre Verkaufsobjekte ausstellen können, sowie eine Job- und Lehrstellenbörse, an der nach Berufen und Ausbildungsplätzen aus dem Handwerk gesucht werden kann.

Das „Kinderland“, in dem am Samstag und Sonntag die kleinen Bauherren zwischen 3 und 10 Jahren spielen und basteln können, sowie der kostenfeie Shuttle-Service, der die Besucher vom Westoria bequem bis direkt zum Eingang des Messegeländes bringt, sorgen für einen rundum gelungenen Messebesuch. Geöffnet ist die Messe von Freitag bis Sonntag, jeweils von 10 bis 18 Uhr

Pressemitteilung: Messe Giessen GmbH